Der Flüchtlinge Welle

Screenshot Twitter - Gudrun Zöllner
Screenshot Twitter – Gudrun Zöllner

Der Flüchtlinge Welle

in den Ländern die
Welle in den Kommunen
helfen helfen der
Flüchtlinge Schutz zusammen
können wir alle wenn Schmerz

wir meistern nur wir
nur können der Flüchtlinge
Welle meistern die

wenn Schnee des Abends
ein Rauschen der Schrei geht wir
im Bambus alle

helfen Rieseln Fleisch
als leises in den Ländern
Kommunen in Blut

in den Kommunen
zusammen helfen in den
Ländern wir alle

Integration
kann die hier geboren Schutz
Menschen gelingen

die wir wollen und
die bei uns bleiben die Schmerz
Menschen die Menschen

wenn wir helfen die
gelingen nur kann bei
uns Integration
des Abends der Schnee bleiben
wollen geht ein Schrei Rauschen

im Bambus Fleisch und
als leises Rieseln die Fleisch
Menschen geboren

die hier Menschen die
hier die und bleiben wollen
geboren bei uns

die erfolgreiche
Schutzbedürftigen eine
vertrauen bieten

Sicherheit darauf
dass notwendigen Schutz und
den wir ihnen wir

ihnen darauf dass
Schutzbedürftigen vertrauen den
notwendigen

Schutz die des Abends
und ein Schnee Rauschen geht der
Sicherheit Bambus

bieten im Rieseln
als leises helfen eine
Blut erfolgreiche

©brunopolik

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 12.11.15 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

Diese Arbeit ist ebenfalls Teil meiner documenta 14 WebART-Performance

Ein Gedanke zu „Der Flüchtlinge Welle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.