Archiv der Kategorie: Performances

Auto Sie übersehen Auto

Auto Sie übersehen Auto

 

Notfallpatienten
nicht gerufen nur weil
Verkehrsmittel wird

die öffentlichen
keine nutzt geht hier es Frau
die um die Frau um

die wird gerufen
Notfallpatienten es
kleinem Tonkrug hier

aus geht auch rinnt nachts
am Strande vom Mond nutzt Mut
Blinken Glück keine
öffentlichen das helle
Verkehrsmittel nur nicht weil

Verkehrsmittel nicht
nur öffentlichen keine
nutzt geht es hier weil

einem nachts zu tun
dies die Ärztin denn eine
nicht macht was geht Merz

anders nicht es um
Menschen weil sondern schaden
Menschen zu schaden

anderen weil um
Tonkrug Herz dies nicht tun nicht
anders kleinem aus

was auch rinnt Strande
macht vom Mond am Blinken Dank
das helle eine

Ärztin zu einem
nachts die Ärztin eine die
nachts denn macht was geht
anders nicht es Spaß weil zu
einem zu schaden sondern

angewiesen sind in
ihrer auf ein Auto
nachts die Politik

gegen die Menschen
aber das Sie übersehen
Auto Auto

übersehen das
gegen Politik Mut Sie
in Ihrer aber

die kleinem Tonkrug
Menschen auch aus Strande rinnt
Glück die vom Mond am

helle Blinken auf
das angewiesen sind ein
Auto Auto ein
angewiesen auf die Merz
Menschen die aber Sie sind

 

 

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 11.06.21 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Kunst nichts als eine leere Behauptung ?

Kunst nichts als eine leere Behauptung ?

Replik zur boomenden Konzeptkunst 

 

Yasmina Rezas Erfolgsstück „Kunst“ gipfelt in der Aussage: Kunst sei nichts als eine leere Behauptung.

Das stimmt nicht !

Meine WebART, diese Screenshots von Haiku-Strophen aus PolitikerInnen-Worten sind das überhaupt nicht, sind keine „leere Behauptung“ sondern transportieren politische Inhalte, nämlich die Reden der PolitikerInnen aus der realen rationalen Ebene mit künstlerischen Mitteln via Internet bzw. CyberSpace außerhalb sprachlicher Logik in unbekannte Räume zur Erkundung und zur Deutung. Das ist Innovation. Das ist Zukunft. Das sind Visionen einer Freiheit, und zwar außerhalb ökonomischer Systeme und Zwänge mit der Option Hoffnung und einer Macht anderer noch unbekannter Art, die erst zu entdecken ist. Das sind die Abenteuer, die heute den menschlichen Geist neugierig machen und begeistern sollten. Was wird es dort alles zu entdecken geben – neugierig und abenteuerlustig, wie der Mensch voller Power nun einmal ist.

 

https://www.noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/2437313/kunstskandal-von-aalborg-wann-moderne-kunst-scharlatanerie-ist

 

 

 

 

Google-Bilder – Suche –
Bargeld Politiker Kunst

Das Bargeld Herz

Das Bargeld Herz

 

Bargeld Reden schafft
bestimmte Unbehagen
für Vorlagen und

genau da gibt es
anscheinend auch gewollt das
Lager Kunst ja ist

dem rechten rechten
Lager ist das genau aus
Unbehagen und ja
Herbstes Abend schafft auch
gewollt niedergesetzt des

anscheinend Krähe
die sich gibt hat Astwerk Mut
Vorlagen kahles

Reden für Glück auf
bestimmte für bestimmte
Vorlagen Reden

das hier Angst macht das
tatsächlich Merz soll werden
Leben behauptet

verboten oder
zumindest das Bargeld Herz
Anschein erweckt der

der Leben Anschein
erweckt zumindest oder
dass behauptet Dank

Bargeld tatsächlich
verboten hier wird Abend
des Herbstes werden

soll niedergesetzt
das die Krähe sich Spaß hat
kahles Astwerk macht
Angst das Angst macht das soll auf
das Angst verboten werden

trefflich streiten ich
finde ja man kann Kunst auch
unfassbar über

Kunst aber denn Kunst
schon fast ist das auch eine
gedacht auch gedacht

fast aber habe
schon unfassbar das finde
ich Abend eine
des Herbstes Kunst niedergesetzt
die Krähe sich hat denn

Astwerk Mut über
Kunst auf kahles Glück streiten
ja trefflich auch ja

auch man kann Merz Kunst
trefflich denn Herz Kunst über
eine schon streiten

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 25.02.21 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Warum eine populäre Lyrik, die des Dirk von Petersdorff, dennoch nicht überzeugt !

Warum eine populäre Lyrik, die des Dirk von Petersdorff, dennoch nicht überzeugt !

 

Es leuchtet ein, dass die Lyrik dieses Literaten und Literaturwissenschaftlers bei den heutigen Generationen ankommt. Sie bedient deren existenzielles Lebensgefühl des Sichfindens in einem Sichsuchen am Rande des Scheiterns aus der Romantik heraus und das mit Ironie. Das ist zwar klug und entspricht ganz den Mechanismen neoliberaler ökonomischer Marktstrategien, die sich aus der abendländisch-christlichen Ideologie sowie den Folgen der Aufklärung gebildet haben, und die die Mehrheit der westlichen Menschheit inzwischen total verinnerlicht hat. Zugunsten einiger Weniger der Macht, die das teuflische Spiel zur Apokalypse lustvoll betreibt und sich neuerdings Privatyachten für eine halbe Milliarde Euro bauen läßt.

Aber: Kultur und Kunst sollte nicht beim Gestern verharren, sondern sich an der Zukunft orientieren, was bedeutet, an dem was kommen sollte. Kunst muss Visionen entwickeln, die Hoffnung verkörpern. Nur so ist Innovation und ein Weiter real. Denn das ist das eigentliche Prinzip des Lebens, was uns aber durch raffinierte Ideologien des Neoliberalismus immer mehr geschickt verschüttet wird, zu dem auch unsere demokratische Politik als ihr Büttel verkommen ist. Dem folgt m.E. leider auch ein Lyriker wie Dirk von Petersdorff – wie die meisten hierzulande. Da hilft auch keine Ironie. Satire wäre schon sinnvoller in unseren zerrissenen unstabilen Zeiten, wo sich Weltmächte zum Kampf um eine neue Welt-Macht-Ordnung und Herrschaft aufrüsten.

 

https://www.noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/2427496/dirk-von-petersdorff-literaturnobelpreis-ging-zu-recht-an-bob-dylan

 

 

Einen Mehrwert erzeugt

Einen Mehrwert erzeugt

 

was die jetzt wenn ist
jetzt angesprochen worden
schon mit dem Grünland

die Problematik an
Wert die ist das wird
dargestellt dargestellt
wird an Wert schon jetzt was Wert
des Herbstes Sturm im Mut das

fortstob andern ist
mit allem das Wildschwein die
Glück Problematik

sogar Grünland die
jetzt angesprochen ist wenn i
Merz worden worden

wenn angesprochen
jetzt mit dem Grünland die Herz
Problematik die

Dank besonderer
Ökosystemleistung Spaß
hinausgeht das war

ist also über
dass einen Mehrwert erzeugt
nur was Leben wird

das gefördert das
gefördert nur dass ist und
wird Konsequenz war

was Ökosystemleistung
besonderer einen
Herbstes Mehrwert

erzeugt im Sturm des
also fortstob andern Wert
über allem mit
das Wildschwein das sogar Mut
über das Glück hinausgeht

aus der Förderung
bei dieser Schlussfolgerung
Liebe Konsequenz

kardinale heraus
die Schlussfolgerungen ergeben
sich Merz

aber sich aber
Schlussfolgerungen Frieden
heraus ergeben

die Merz Konsequenz
aus dieser kardinale
Herz Schlussfolgerung

bei des Herbstes Sturm
der fortstob im Dank andern
allem Förderung

 

 

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 10.09.19 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.