Schlagwort-Archive: politik

Müssen noch Leben

Müssen noch Leben

 

oder wir
feststellen betreiben
Minderheitenpolitik dass

keine entweder
es die Mitgliedstaaten gibt
eben es eben

dass Mitgliedstaaten
feststellen wir Kiefer gibt
heimlich der Schnee zur

ganz des Nachts sich die
entweder Baume Stolz fand
keine am kahlen

Minderheitenpolitik
betreiben oder
betreiben oder

müssen noch Leben
umschauen an Europa
in vielen Lieben
Stellen allerdings wir uns
wenn nachbessern wollen Mut

nachbessern müssen
und auch müssen auch Freude
nachbessern Frieden

nachbessern wollen
wenn an vielen Stellen noch
zur Schnee Kiefer wir

uns ganz heimlich der
des Nachts sich fand allerdings
in Baume kahlen

Europa am Glück
umschauen müssen am Merz
umschauen müssen

Lachen ich immer
denke natürlich dass wir
wohl wissend können

schauen Leben mit
Stolz Minderheitenpolitik
auf unsere

auf Stolz unsere
Minderheitenpolitik
schauen können mit

denke ich wohl wir
wissend zur Kiefer der Schnee
dass ganz heimlich Nachts

wir sich fand des Herz
kahlen Baume natürlich
am immer immer

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 27.11.20 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Virologe das ist

Virologe das ist

 

Politik tun den
Bürgerinnen nämlich die
stellen das muss und

Bürgern und Bürgern
stellen den Bürgerinnen
das erste Nieseln
das Krähen Morgengrauen muss
nämlich aus Reisig im

Tor tun am Ort die
Politik die Politik
muss das nämlich tun

brauchen vor Ort mit
der Diskussion keine
demokratische

Mehrheit nicht auch sich
müssen sie und Mehrheit zu
organisieren

und organisieren
sie zu Mehrheit
müssen demokratische

keine brauchen sich
auch das erste Mut Nieseln
Krähen Leben nicht

der Morgengrauen
Diskussion im Reisig
am Tor mit aus vor
Ort Diskussion vor Ort
mit der auch müssen nicht sich

Wissenschaftler ist
oder Soziologe die
ein oder ein

Klimaforscher ist
Juraprofessor egal
ob es ob Glück ein

es Liebe egal
ein Klimaforscher ein Merz
Juraprofessor

oder ist Herz ist
oder das erste Nieseln
ein Freude Krähen

Soziologe
im Morgengrauen die Dank
Wissenschaftler Spaß

Virologe das
ist ein es ob Ort egal
Wissenschaft treffen

politische Mut
Entscheidungen Wissenschaftler
jedoch muss kein

muss jedoch Frieden
Lachen Entscheidungen kein
Wissenschaftler Glück

treffen politische
Wissenschaft egal ist
ob das Merz Nieseln

es das erste Herz
ein Morgengrauen krähen
im Virologe

 

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 11.02.21 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Team oder Genie ? Was heute noch zählt !

Team oder Genie ? Was heute noch zählt  –

Fragen und Visionen der und zur kommenden Documentafifteen 2022 in Kassel !

 

Ruangrupa, die künstlerischen Ausrichter der Documenta fifteen in Kassel ist ein Künstler-Kollektiv aus Indonesien – ist ein Team – und wird Künstler-Kollektive aus aller Welt kennen, suchen und zu dieser bedeutendsten Show der Kunst unserer Zeit einladen. Super. Das ist anders. Das ist neu. Doch wird damit das Individuum, der Einzelne Künstler, das Genie wie es so viele in der Kunst gab, also auch ein Joseph Beuys, kaum eine Chance haben, auf der kommenden Documenta präsent zu sein ?

 

Brunopolik stört das nicht, auch wenn er sich das fragt, denn Bunopolik als Individuum denkt und wünscht, Mitglied eines Teams, eines Künstler-Kollektivs zu werden, wo sich seine WebART mit der Arbeit anderer Künstlern verbindet, die ähnlich politisch arbeiten. So war es zum Beispiel bei der „Brücke“ oder beim „Blauen Reiter“, ebenfalls Künstlergruppen, die ihre Kunst einte und sich so zu einem fundamentalen Felsen in der Kunst- und Kulturgeschichte entwickelten.

 

Der Raum, der Ort, wo sich heute Kunst und Künstler treffen sind nicht mehr Städte, Gegenden sondern ist das CyberSpace, das Internet, ist Facebook oder Twitter, ist Google – zumal durch und nach Corona. Insofern sucht Brunopolik, der DadaNerd und WebARTist nur dort und ist nur dort präsent. Und kann nur dort seinen Weg jenseits überholter Marktmechanismen eines neoliberalen Kapitalisystems hin zu Commons und Solidarität sich entwickeln und auch nur dort seinen Platz sowie ähnliche WebARTisten finden.

Wird also auch in der Kunst und Kultur heute nur noch die Arbeit, das Ergebnis eines Teams, einer Arbeitsgemeinschaft Großes hervorbringen können und das Genie, also Persönlichkeiten wie einst ein Joseph Beuys, ein künstlerischer Einzelgänger, nicht einmal mehr wahrgenommen werden? Welche Konsequenzen muss das für die Zukunft der Menschheit haben, für unsere Kultur und unser Fortbestehen – ein Stichwort, was sich aufdrängt: China und sein Kommunismus des Großen Bruders ?

Lachen Zeit

Lachen Zeit

 

die Umlagefähigkeit
Solidarität
die Zeitraum also

Inhouse-Infrastruktur beim
zukunftsfähigen Ausbau
einer Zeit

beim Ausbau einer
zukunftsfähigen Leben
Solidarität

die Wasser genug
Inhouse-Infrastruktur nicht
die fünf vier Enten

und Mut also für
die Winter im Fluss der
Umlagefähigkeit

in diesem Fall
einen dass Glück glaube ich
etwas aber Merz

beides längeren
Zeitraum eigentlich ja Herz
entscheiden wollen

wir entscheiden wir
wollen längeren Zeitraum
ja einen etwas
eigentlich für Wasser Dank
beides genug Enten nicht

aber fünf vier die
ich für Winter im Fluss und
glaube der Spaß Fall

in diesem in dass
diesem ich aber glaube
beides Liebe Fall

Zeit also
Individualität müssen
uns von dem Mut und

in Solidarität
von dem Prinzip zwischen der
nächsten Lachen
Zeit übergangsweise Zeit
übergangsweise nächsten

zwischen der in uns
müssen wir also Glück dem
Merz Wasser Prinzip

genug Herz nicht von
Enten Solidarität
die vier fünf für und

dem im Winter und
der Fluss Frieden von
Individualität

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 29.01.21 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Goliath und David

Goliath und David

 

im Kampf Gefallen
parlamentarischen Mut
sicherlich einen

Verfahren damit
noch wir tun können David
etwas Glück schärfen

noch etwas schärfen
können parlamentarischen
Verfahren tun

wir im Merz aussehn
David schon nun gealtert
damit Herz Rostbraun

sicherlich ihrem
einen in letzten Astern
Gefallen Dank die

Gesetz dieses Schwert
gegen wir ich wenn und ist
David Spaß unfaire

Handelspraktiken
ein Goliath und David
im Kampf zwischen Schwert

Kampf Schwert ein Gesetz
zwischen Handelspraktiken
David unfaire Kampf

gegen Goliath
ist dieses aussehn Gesetz
und gealtert schon
wenn nun in ihrem Rostbraun
die letzten Schwert Astern ich

dieses wir ich wir
dieses wenn und ist Leben
Goliath Schwert und

überzeugt dass wir
davon wollen felsenfest
hier bin Liebe ich

Unionsfraktion mehr
die Verbindlichkeit
unterstützt sorgen

auch das sorgen auch
mehr für Verbindlichkeit das
Mut unterstützt hier
wir die wollen Glück aussehn
Unionsfraktion Merz

gealtert ich schon
bin nun in ihrem Rostbraun
Astern felsenfest

die letzten davon
überzeugt dass überzeugt
dass Freude davon

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 27.01.21 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.