Archiv der Kategorie: WebART

Im Feuerwerk Leben

Im Feuerwerk Leben

 

bei sich man in wie
im Sportverein lernen den
Pfadfindern oder

Pfadfindern oder
im Fischerboote den bei
Sportverein Druck die
dort hinten Zeiten lernen
wie im Feuerwerk Leben

angezündet man
sich wie in sich man Mut wie
in Liebe lernen

Stabilität
wo Jugendliche kümmern
sind vorgesehen für

Kürzungen uns
große so dass Freude ist
aber unverständlich

gerade deshalb
deshalb gerade aber
unverständlich ist

dass für uns kümmern
so Stabilität Frieden
große Fischerboote
Kürzungen die hinten
vorgesehen Freiheit dort

sind im Feuerwerk
wo angezündet Glück wie
Jugendliche Merz

gesellschaftliche in
diesen um uns wir dass
wichtig auch Zeiten

steht unter Druck in
denen Gesellschaft Zeiten
unsere Leben

Gesellschaft Liebe
unter unsere denen
Druck in Herz Zeiten
steht diesen in ist es Dank
auch Fischerboote die Spaß

wichtig hinten dort
dass Feuerwerk im Freude
angezündet wir

uns wie Frieden
um gesellschaftliche Freiheit
gesellschaftliche

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Im Feuerwerk Leben“ wurde diesmal der Rede vom 05.09.2023 des Bundestagsabgeordneten Martin Gassner-Herz FDP entnommen.

 

 

Weil sie so lieben

Weil sie so lieben

 

werden Täter sie
relativiert so lieben
können einfach mehr

diese Taten nicht
diese Taten können dann
nicht wie sie lieben

mehr ab erste Blatt
das einfach ganz heimlich und
so leise fiel Mut
relativiert Glück morgen
werden grad heute werden

weil sie so lieben
weil Frauen nur werden Merz
angegriffen sind

Menschen Herz oder
Lesben nichtbinäre Dank
Schwule oder Trans-

Schwule Lesben Trans-
oder wenn oder sind Spaß
nichtbinäre Mut

Menschen Frauen sie
weil angegriffen ab Blatt
werden das erste

nur ganz heimlich und
weil leise fiel morgen Glück
grad heute sie
so lieben sie weil nur so
lieben werden angegriffen

ausgeübt es wird
ist Gewalt gegen Frauen
wichtig das ist klar
wenn zu erfassen wenn die
Motive zu erfassen

differenzierter der
Täter Täter der Täter
differenzierter

der Motive zu
erfassen wichtig ist die
wenn es Merz Blatt ab

klar das erste Herz
ganz heimlich und Dank gegen
Frauen leise fiel

Gewalt morgen Spaß
grad ausgeübt wird heute
wird ausgeübt Mut

 

©brunopolik

 

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Weil sie so lieben“ wurde diesmal der Rede vom 22.06.2023 der Bundestagsabgeordneten Ulle Schauws DIE GRÜNEN entnommen.

 

Entwurf Mensch

Entwurf Mensch

 

beraten zu Schutz
im Entwurf Mensch von Detail
diesen Mensch haben

Umwelt Zeit Umwelt
abzuschwächen genügend
Mut wir im Ausschuss

Glück werden wir im
Ausschuss abzuschwächen Merz
genügend Umwelt
Zeit und Mensch den Schutz von Herz
langweilig sogar haben

Göttern Dank diesen
Entwurf ohne Zweifel sind
Nebeltage im

Detail Leben die
zu beraten zu Detail
beraten im Spaß

sorgen materiell-rechtlich
noch ohne Augenmaß
mal mit das

tun wir Liebe für
Energien Freude Schub
beim erneuerbaren
Ausbau der Ausbau beim Schub
der für mal noch sorgen und

erneuerbaren
Energien langweilig
wir sogar Göttern

tun ohne Zweifel
das sind die Nebeltage
mit Frieden ohne

Augenmaß das mit
Freiheit tun wir ohne
materiell-rechtlich

an Augenmaß mit
dem Genehmigungsverfahren
Gesetzentwurf

von Umwelt packen
wir zur Mensch Beschleunigung
Leben Reformen

die notwendigen
wir die notwendigen
packen Gesetzentwurf

Reformen mit dem
sogar langweilig zur Göttern
Beschleunigung

ohne Zweifel von
Genehmigungsverfahren
an Nebeltage sind

 

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Entwurf Mensch“ wurde diesmal der Rede vom 06.07.2023 der Bundestagsabgeordneten Tessa Ganserer DIE GRÜNEN entnommen.

 

Weitere Anhörung

Weitere Anhörung

 

Anhaltspunkte eine
weitere keine gibt es
Anhörung Leben

auf Anhörungen
Ihren zwei insgesamt Wunsch
hatten wir ja Wunsch
hin Ihren Wunsch auf Mut hin
ja weitere Anhörung

wir niemals eine
hatten vergiß Liebe ihn
insgesamt Freude

der Einsamkeit zwei
Vorgeschmack Anhörungen
ach es den Tau Glück

gibt weißen vom Merz
keine Anhaltspunkte Herz
Anhaltspunkte Dank

dann eines es gab
parlamentarischen Spaß
vorgelegt Frieden

Änderungsantrag
einen Prozesses haben
gewesen wir ist

gewesen Wunsch ist
parlamentarischen Prozesses wir
haben

einen eines Mut
Änderungsantrag niemals
vorgelegt Glück ihn

dann vergiß Freiheit
der Einsamkeit Leben gab
den Vorgeschmack es

nein Ergebnis das
Gesetzentwurf suggerieren
Sie der dass sagen

möchte klipp und klar
ich noch mal hier ich möchte
deswegen Sie hier

noch suggerieren
mal das nein niemals ihn Merz
vergiß Liebe klipp
und Einsamkeit der Freude
klar den Vorgeschmack ach Tau

vom weißen sagen
das Ergebnis das Frieden
der Gesetzentwurf

Gesetzentwurf der
das sagen klipp und klar dass
Ergebnis noch mal

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Weitere Anhörung“ wurde diesmal der Rede vom 08.09.2023 der Bundestagsabgeordneten Nina Scheer von der SPD entnommen.

 

Kipppunktes Freude

 

Kipppunktes Freude

 

regiert begreifen
nicht ihr Zuhause als Mut
die Vielfalt Deutschland

Glück Deutschland herab
sondern all die Menschen auch
würdigt Merz würdigt

sondern auch Deutschland
in Vielfalt die nur nicht all
die negiert falten
die Menschen Haustür Hände
in der des Abends herab

der Astern Duft die
Herz Deutschland begreifen zum
als ihr Zuhause

Deutschland die als ihr
Menschen Zuhause herab
begreifen die all

Populismus immer
weiter dieser blanke
Deutschland verschoben

Friedrich sei Dank nicht
diese Merz Kreuzberg Woche
Grenzen wetterte

wetterte diese
Friedrich Merz Leben Woche
Kreuzberg verschoben

immer weiter sei
nicht falten die Hände Spaß
Deutschland der Haustür

in dieser Abends
blanke Duft der Astern des
zum Populismus

werden Liebe was
des Sagbaren bedeutet
die Mut Grenzen die

Demokratie
Überschreitung die Grenzen
Demokratie dieses

Kipppunktes Freude
für unsere Frieden für
unsere Freiheit

Demokratie Glück
die dieses Kipppunktes
Grenzen Überschreitung

die bedeutet des
Sagbaren falten Merz was
werden die Hände

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Kippppunktes Freude“ wurde diesmal der Rede vom 06.09.2023 der Bundestagsabgeordneten Schahina Gambir von der DIE GRÜNEN entnommen.