Schlagwort-Archive: kunst

Nostalgie geprägt

Nostalgie geprägt

 

Basis werden die
SED-Diktatur
instrumentalisiert

und Leben Seiten
Mut des politischen
verschiedenen Ostens

auch wieder von Glück
immer auch Ostens immer
wieder des Merz und

von SED-Diktatur
der verschiedenen
politischen Herz

Seiten Frühlingsnebel
instrumentalisiert
werden durch Dank horch

wissenschaftliche
DDR Basis der Spaß
in die Geschichte

kann der Liebe ist
verbreitet öffentlichen
Debatte noch nicht

noch Mut Debatte
in der öffentlichen nicht
Basis verbreitet

wissenschaftliche ist
durch Frühlingsnebel kann
horch die Debatte

Geschichte Freude
der Glockenklang vom Gang der
DDR nun kommt

die Debatte weil
sie polarisieren sondern
oft Frieden sie

sind genauso und
oft von Polemik geprägt
von Nostalgie von

Nostalgie geprägt
oft sind sie Freiheit sondern
Debatte von Glück
Frühlingsnebel Polemik
und durch horch vom Glockenklang

genauso der Gang
nun oft kommt die von ferne
polarisieren weil

polarisieren sie
oft genauso und weil
die Polemik von

wissensbasierten die
Diskurse einer Herz
Charakter über

Ostdeutschland den Dank
haben im Osten noch Spaß
weder im Westen

haben weder im
Westen Ostdeutschland über
die Diskurse noch

im Frühlingsnebel
durch Osten horch Glockenklang
vom Gang der nun den

Mut Charakter kommt
einer von Freiheit ferne
wissensbasierten

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Nostalgie geprägt“ wurde diesmal der Rede vom 16.05.2024 der Bundestagsabgeordneten Monika Grütters CDU entnommen.

 

Wollen keine Lyrik sein

Diese Haiku-Texte hier wollen keine Lyrik sein.

Es sind Texte in Sprache, die außerhalb sprachlicher Logik konstruiert ist. Sie zwingen zum Innehalten, zum Denken und Reflektieren. Damit sind sie vielleicht sogar vergleichbar mit Gedichten von Hölderlin bis Celan. Aber eben doch ganz anders. Sie sind Kunst im Heute – offen – rätselhaft – paradox – konkret – sie wollen keine Lyrik sein.

China sagt

China sagt

 

Auch einfache Blick
Exporten aber
Steuergutschriften flutet

betreibt eine
massive Subventionspolitik
staatliche

Märkte staatliche
Subventionspolitik
eine massive

betreibt Mut flutet
Steuergutschriften Leben
Exporten Liebe

aber Kirschenblüten
auch wirft ihren Glanz auf
einfache Sonne

selbstverständlich Glück
nicht künstlich verbilligten
US-Regierung

hat mit Merz Märkte
Herz die völlig globalen
recht dass China sagt

wenn sie wenn Dank recht
sie völlig US-Regierung hat
die nicht sagt
dass selbstverständlich Freude
auf China Kirschenblüten

die wirft ihren Glanz
die globalen Sonne her
Märkte doch vom See

wie verbilligten mit
künstlich Märkte künstlich mit
verbilligten

klar es Problems
Anfang ist er nicht
aber Protektionismus

US-amerikanische auch
mit der ist
Blick auf China Blick
auf mit auch aber ist klar
auf China Kirschenblüten

wirft ihren Glanz ist
die Sonne der
US-amerikanische

Protektionismus
nicht doch wie vom Spaß her See
des Problems der

Anfang Anfang der
Protektionismus nicht des
Problems

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „China sagt“ wurde diesmal der Rede vom 17.05.2024 des Bundestagsabgeordneten Sebastian Roloff SPD entnommen.

 

Der Truppe finde

Der Truppe finde

 

Die Frieden Opfer
Tag sagen Dank für Herzen
verteidigen Mut

und aus tiefstem und
aus tiefster Seele dafür
möchte ich möchte

dafür und Glück ich
verteidigen Merz Tag aus
tiefster jeden Herz

Seele den Frieden
im tiefstem Abendnebel
Herzen Dank anging

Dank am Schlagbaum Licht
das zurücksah sagen ich
als Opfer die für
die für Dank Herzen sagen
Opfer aus tiefstem Spaß und

Soldaten Mut die
verteidigen jeden Tag und
Soldatinnen

sind Freiheit und Glück
diejenigen Sicherheit
unsere Merz die

diejenigen die
unsere Soldatinnen sind
Sicherheit und

Herz Soldaten und
Freiheit im Abendnebel
anging jeden Dank

Tag am Schlagbaum Licht
das Seele verteidigen
die zurücksah ich

daher zu ändern
das anfangen Leben ist
Veteranentags es
Einführung so eines
richtig mit der heutigen

dass wir das richtig
wir so es ist daher Spaß
mit Abendnebel

der anging im Mut
am heutigen Schlagbaum Licht
Einführung Glück das

zurücksah eines
Veteranentags ich als
anfangen ändern

das zu Liebe das
zu Veteranentags anfangen
ändern Merz

entgegen ich Herz
finde wenig Dank zu noch
aktuell Spaß von

diesem Veteranen
Respekt den Truppe und
bringt der Gesellschaft

Gesellschaft die bringt
Respekt von diesem Mut der
Truppe finde ich
im Abendnebel Glück und
am Schlagbaum Licht anging den

Veteranen das
aktuell zurücksah ich
noch als entgegen

zu wenig noch zu
wenig aktuell Freude
entgegen Frieden

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Der Truppe finde“ wurde diesmal der Rede vom 25.04.2024 des Bundestagsabgeordneten Nils Gründer FDP entnommen.

 

Umzusetzen Flüchtlinge

Umzusetzen Flüchtlinge

 

verbesserten Mut
Förderinstrumente Glück
müssen denn Merz wir

durchzuführen Herz
umzusetzen Flüchtlinge
für den Jobturbo

um umzusetzen um
den Förderinstrumente
Jobturbo Dank

für verbesserten
Flüchtlinge Flügelspreizen
durchzuführen beim

träumen denn mögen
wir wohl sie was Schmetterlinge
müssen die Spaß

finanzielle
und Bürgergeld mit dem die
personelle um

Ausstattung Mut ist
notwendig die haben zur
Verfügung Summe

haben Verfügung
zur Ausstattung Leben die
notwendig Liebe

personelle ist
und finanzielle um
Flügelspreizen die

mit beim Glück mögen
dem wohl träumen sie was Merz
Bürgergeld Freude

damit und wir die
sorgen im letzten Jahr wie
bekommen dafür

die gleiche Summe
die Jobcenter diesem Jahr
in Jobcenter in
diesem dass dafür die
Jahr wir Flügelspreizen sorgen

mögen gleiche beim
Summe träumen wohl sie was
bekommen Frieden

Schmetterlinge im
letzten die damit und die
Jahr im letzten Jahr

wie bekommen und
damit die gleiche Summe
die in diesem Jahr

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Umzusetzen Flüchtlinge“ wurde diesmal der Rede vom 01.02.2024 des Bundestagsabgeordneten Martin Rosemann SPD entnommen.