Schlagwort-Archive: Internet

Sozialstaat Lohn

Sozialstaat Lohn

 

ob eine Chance
oder ob Lohn sie sind sie
erwerbslos Arbeit

in Ausbildung sind
sie und ob Qualifikation fehlt
ihnen

die ihnen und die
Qualifikation sind
erwerbslos sie fehlt

Mut ob Haare in
Ausbildung dem ergrauten
sind auf des Mondes

Schein den ich oder
ob fühl Schnee viel kälter als
eine Chance sie
ob oder sind sie eine
in Ausbildung Chance sie

Leben dabei reicht
unterstützt zum Leben nicht
ihrer Arbeit ein

selbstbestimmtes Lohn
Leben der arbeiten doch
führen sie ob Merz

egal Herz egal
Leben zu führen Dank ob
arbeiten Leben

der selbstbestimmtes
Lohn unterstützt dabei ein
Spaß ihrer Haare

ergrauten Arbeit
nicht auf des Mondes Schein dem
fühl ich den Schnee zum
Leben viel kälter als reicht
zum Leben Arbeit nicht reicht

individuell wir
wollen bestmöglich und ganz
einen sie und

Sozialstaat Lohn
der Augenhöhe begegnet
Menschen Mut auf

der Menschen Glück auf
Augenhöhe der Menschen
Freude begegnet

und Sozialstaat
einen wollen wir Merz sie
bestmöglich Haare

und dem ergrauten
auf des Mondes Schein den ganz
individuell

 

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Sozialstaat Lohn“ wurde diesmal der Rede vom 23.11.2022 der Bundestagsabgeordneten Saskia Esken SPD entnommen.

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

 

Mit Kitakindern kommt

 

Mit Kitakindern kommt

 

physikalische
Wasser und Öl Prinzip und
chemische im Öl

Experimente
haben wir aber gemacht
das groß mal erst jetzt
klingt das Wasser gemacht klingt
jetzt Experimente Mut

erst chemische und
mal physikalische Glück
steckenbleiben groß

haben wir bis Merz
stapfen drin uns laßt und im
Freunde Schnee Prinzip

Öl kommt Herz in den
Wasser und Öl Prinzip uns
haben im Wasser

nämlich Kitakindern
in Hamburg Forscher mit den
kleinen Schulen

der Kitas am Tag
ich im Sommer habe in
Deutschland in Deutschland

und Kitas Dank im
Sommer in den Schulen Spaß
nämlich Leben ich

steckenbleiben Tag
bis wir drin stapfen uns der
kleinen laßt und Öl
orscher Freunde in den Schnee
mit Kitakindern kommt in

Hamburg in Hamburg
kleinen Forscher der Tag mit
Kitakindern am

Kinderschuhen wir
denken noch heute in den
stecken morgen an
die von Erfinderinnen
Zukunft und Wissenschaftler

die die Zukunft die
Wissenschaftler denken an
und steckenbleiben wir

Erfinderinnen
bis wir drin stapfen uns von
morgen laßt und Mut

Freunde Schnee stecken
heute kommt Liebe in den
Kinderschuhen noch

in den noch Glück in
den heute stecken morgen
von Kinderschuhen

 

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Mit Kitakindern kommt“ wurde diesmal der Rede vom 11.11.2022 der Bundestagsabgeordneten Ria Schröder FDP entnommen.

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

 

 

Mut debattieren

Mut debattieren

 

Stelle Mut haben
auch viel zu lange gebraucht
Demut dass Glück wir

gut müssen Demut
und zugeben Merz zu sein
Herz ehrlich Gesicht

einfach wir einfach
ehrlich weil Gesicht gut zu
sein Demut auch Dank
und an dieser Spaß Stelle
zugeben zu begeben

wir zur Ruhe sich
viel es nicht Möve Mut wagt
zu Glück flatternde

eine Merz lange
gebraucht eisiges Wasser
haben Herz haben

Politik steht wir
heute als allen uns Dank
hier finde ich Spaß

natürlich aber
ist dringend ganz notwendig
klar weil es ganz klar

natürlich hier weil
es heute das wir Leben
dringend begeben
zu notwendig zur Ruhe
es sich Möve wagt nicht ist

flatternde aber
eine Liebe ich Wasser
eisiges finde

Freude steht allen
als Politik allen als
Politik uns Mut

debattieren ich
das finde warum wir tun
warum Glück Ende

Debatte stellen
zu diese Frage auch lohnt
es aber es sich
lohnt der Debatte Merz sich
aber am Ende finde

ich Frieden diese
Herz Frage zu begeben
zur Ruhe stellen

warum es nicht sich
wagt flatternde Möve tun
wir eine Wasser

eisiges Dank das
Spaß warum debattieren
Mut debattieren

 

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Mut debattieren“ wurde diesmal der Rede vom 10.11.2022 der Bundestagsabgeordneten Wiebke Esdar SPD entnommen.

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

 

 

 

Ruhestand Alter

Ruhestand Alter

 

und Rentner Land die
gleichzeitig betroffen Mut
so Armut Land von
diesem zu Rentner und in
alle Rentnerinnen tun

seien als seien
alle so zu Armut tun
Rentnerinnen Glück

gleichzeitig Rentner
in den Himmel und Merz in
bekümmert diesem

Land ein Kater starrt
gebissen von Gattin Herz
von seiner Armut

betroffen Rentner
die betroffen die Armut
von Rentner Land Dank

die reden Spaß zu
Steuerbefreiung meisten
Rentner von einer

hier Leben keine
Steuern unsachlich daher
zahlen es Land ist

müssen Mut müssen
es zahlen keine Steuern
meisten Rentner ist
daher die dass den Himmel
unsachlich bekümmert in

ein Kater hier starrt
gebissen von Gattin Glück
seiner von einer

Steuerbefreiung
zu reden von einer zu
reden hier Liebe

ergibt sich in Merz
daraus versteuern den Herz
Ruhestand Alter
Renteneinkünfte ging im
seiner Hälfte die Dank der

muss lediglich muss
lediglich der Freude ging
den Ruhestand die

Himmel Hälfte in
bekümmert den seiner in
Renteneinkünfte

ein Kater starrt im
Alter gebissen Gattin
versteuern seiner

daraus von Spaß sich
ergibt daraus Land ergibt
versteuern sich Mut

 

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Ruhestand Alter“ wurde diesmal der Rede vom 20.10.2022 der Bundestagsabgeordneten Anja Schulz FDP entnommen.

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

 

 

Zwischenfrage Nein

Zwischenfrage Nein

 

merkt Leute Nein die
man beleuchtet nicht sind mehr
Städte die Mut doch

jetzt frieren müssen
werden Bürger die Leute
Sparprogramme Glück

aufgelegt Leben
aufgelegt die Sparprogramme
Bürger werden
müssen jetzt doch man merkt das
frieren Eis zu Wasser das

rastet wird Städte
nicht wenn du nur Mühlrad Merz
weiter nur dich mehr

beleuchtet Herz dreh
die Leute die beleuchtet
mehr Leute nicht sind

nichts auch da kommt ich
meine aus nicht reicht haben
Alternativen gut

an Sie was das ich
sagen kann Ihnen kann ich
sagen fürs Herz gut

ist das meine da
was ich Wasser zu Eis das
wird du rastet Sie
wenn nur Mühlrad weiter an
Alternativen nur dich

reicht dreh nichts auch kommt
nicht da aus nicht reicht haben
Alternativen aus

kommt an Sie was das
sagen Ihnen kann ich auch
nichts gut ist fürs Herz

wollen guttun Herz
Ihnen würde das Dank Sie
ruhiger eine

Zwischenfrage Spaß
stellen ein bisschen bitte
nein doch Sie seien

dann Nein stellen dann
Zwischenfrage Nein seien
Sie eine Mut Sie
doch wollen Wasser zu Eis
bitte das wird rastet du

wenn nur ein Mühlrad
nur bisschen weiter dich dreh
ruhiger guttun

würde Ihnen Glück
das Ihnen würde Liebe
ruhiger guttun

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Zwischenfrage Nein“ wurde diesmal der Rede vom 20.10.2022 des Bundestagsabgeordneten Klaus Ernst DIE LINKE entnommen.

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)