Schlagwort-Archive: poésie

Zu freien Lieferketten

Zu freien Lieferketten

 

der vergangenen
Welt in Deutschland bei uns im
Hunger betrug wächst
Energie Inflation
wird steigen rapide die

Preise knapp und die
Energie wächst wird knapp und
der Welt Dickicht die

Preise ins grüne
steigen der Wasserfall dort
Welt rapide stürzt

Inflation Mut
und reißend schnell betrug wie
vergangenen uns

Deutschland im Deutschland
bei uns betrug in Glück im
vergangenen Merz

Globalisierung
Hunger der Zeit aussieht auf
dieser in oder

aussehen Leben
Herz könnte gerade wir
das erfahren das

erfahren könnte
wir aussehen oder Dank
gerade aussieht

Globalisierung in
dieser grüne Dickicht
Zeit ins Leben dort

der Wasserfall der
Hunger sich reißend stürzt und
wie schnell auf Spaß auf

ohne Welt oder
weniger mit ohne
funktionierende

Märkten Zugang zu
freien Lieferketten
ohne Lieferketten

ohne funktionierende
freien ohne
Welt Dickicht Zugang

ins grüne dort zu
Märkten der Wasserfall sich
reißend stürzt und mit

wie weniger schnell
oder ohne oder Welt
weniger ohne

oft eine wie ist
schätzt gewohnt es man wie hat
in der Form man mehr
etwas nicht oder nicht mehr
ja wenn man es dann ja erst

dann etwas man schätzt
wenn doch oft grüne Dickicht
man dort Liebe ins

der Wasserfall mehr
oder sich reißend stürzt und
nicht schnell wie eine

Form ist gewohnt wie
es man hat Form wie der wie
man in mehr Mut nicht

gewohnt oder mehr
ist es nicht wenn man dann erst
eine etwas ja

 

©brunopolik

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerblich Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Zu freien Lieferketten“ wurde diesmal der Rede des CSU Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz vom 02.06.2022 des entnommen.

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

 

 

Schutzpflicht für Freiheit

Schutzpflicht für Freiheit

 

einer Wahl das
infolge Suizidgedanken ist
gerade

oft die bei unter
Mut betagten Problem ein
Menschen Leben und

schwerkranken Freiheit
Menschen schwerkranken und Glück
bei betagten ein

Problem gerade
das ein Schmetterling ist die
oft dort Merz betört

vom Monde unter
Suizidgedanken und
verwirrt infolge
einer von Blüten einer
Freude infolge Liebe

Störungen handeln
akute psychische die
Willensbildung durch

vor allem sein muss
frei durch Krankheit Beeinträchtigung
von frei von
Beeinträchtigung Herz muss
Willensbildung handeln die

durch ein Schmetterling
betört Krankheit Monde dort
sein vom und verwirrt

von Blüten Dank vor
allem Frieden Störungen
durch psychische Spaß

akute Zukunft
akute psychische durch
Störungen allem

es zu Wahl Einsicht
zunächst nach dieser auch Mut
der Fähigkeit der

Fähigkeit und Glück
der freien Willensbildung
freien Leben der

Willensbildung Merz
und der Fähigkeit zunächst
der Schmetterling es

Fähigkeit dort ein
auch vom Monde betört und
nach Blüten verwirrt

dieser zu Herz von
Einsicht dieser Einsicht nach
Fähigkeit auch zu

gleichzeitig bedarf
Suizid Dank gebietet
einen freien die

Schutzpflicht für Freiheit
für Schutzkonzept tragfähiges
Leben das ein

Leben für Spaß das
die Schutzpflicht gebietet ein
tragfähiges Wahl

Liebe Schutzkonzept
gleichzeitig für Schmetterling
ein Mut dort einen

freien Glück betört
Suizid vom Monde und
verwirrt Merz bedarf

©brunopolik

 

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerblich Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Schutzpflicht für Freiheit“ wurde diesmal der Rede vom 18.05.2022 des AfD-Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz entnommen.

 

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

Ukraine verteidigt

Ukraine verteidigt

 

Sie Ziel kämpfen wir
unterstützen dabei für
Wohlstand Danach und

Freiheit Freiheit und
Danach für Mut und in ein
Glück Wohlstand kämpfen
und der Blüten im Fall
allerliebstes Kätzchen dabei

ein unterstützen
wir Seelenruhe voll sie
wir unterstützen sie

der Ukraine wir
wollen die Merz Menschen in
machen müssen dass

Ukraine bewusst
immer wieder uns wir was
frei ist frei wieder

ist die Ukraine
Blüten was dass wollen wir
im Herz der Fall wir
allerliebstes Kätzchen uns
Seelenruhe immer ein

bewusst voll Wohlstand
machen in der Ukraine
müssen die Menschen

Menschen Dank müssen
machen bewusst immer der
Ukraine uns wir

Ukraine wofür
nämlich der in Menschen der
dafür das Ziel ist

das können Menschen
dort leben in Wohlstand Spaß
in Zukunft dort in
Zukunft Menschen dafür dass
nämlich wofür in Blüten

der Wohlstand Fall im
allerliebstes Kätzchen leben
können ein Ziel

Seelenruhe ist
voll in der Ukraine das
Ziel der Menschen Ziel

das Menschen ist das
leben können in Wohlstand
Ukraine Mut in

sagen auch wir wenn
davon müssen wird Glück dann
verteidigt reden

dass der Ukraine
in Freiheit Ukraine die
europäische

Freiheit die Merz dass
reden davon wir wenn Herz in
der Blüten Fall der

Ukraine Dank im
Kätzchen Wahrheit verteidigt
allerliebstes wird
dann Seelenruhe voll ein
Spaß müssen sagen auch wir

dann müssen wir wird
auch Ukraine verteidigt
in der sagen Ziel

©brunopolik

 

 

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen auch weiterhin zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings wie bisher nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerblich Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Ukraine verteidigt“ wurde diesmal der Rede vom 19.05.2022 des FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Dürr entnommen.

 

(Das bisherige Raten, von wem die Mehrzahl der Worte eines Textes stammt, wird damit wegen mangelndem Interesse nicht mehr fortgesetzt.)

KUNST braucht KRIEG – braucht Themen fürs Leben

KUNST braucht KRIEG – braucht Themen fürs Leben

 

KRIEG verliert nie an Aktualität. Vor mehr als zehn Jahren entstand Text und Video „Im Kriegsrecht leben“, aus Worten des CDU-Politikers Wolfgang Schäuble gebaut. Ist es gar die KUNST die daran so großes Interesse hat? Sie braucht tragische Themen, die berühren und aufwühlen um zu LEBEN.