Schlagwort-Archive: haiku

Pleite pleitegehen

Pleite pleitegehen

 

legen der Kante
hohe Ansatz auf mehr die
paar Euro diese

internationalen
Geschäftsbanken ein
mal einfach sollen

salopp gesprochen
salopp gesprochen sollen
Geschäftsbanken einfach

paar internationalen
Euro diese
mehr der Ansatz Fall

auf das Herbstlaub ist
die des Abends käme es
das hohe Rot man
Kante glaubt voreilig Angst
Kante legen Schmerz legen

zu retten würde
sie werden um eine
Kettenreaktion

Krise auslösen
Steuergelder verwendet
würden wieder Fleisch

würden Steuergelder
auslösen wieder
Kettenreaktion

verwendet eine
das Herbstlaub würde werden
ist es käme um

sie des Abends Rot
das man voreilig glaubt zu
retten zu retten

Großbanken Pleite
Schrei sind ihre könnten
pleitegehen immer

noch einer Krise
sie zu Fall im dass als Blut
zu groß vernetzt und

zu groß noch Krieg zu
vernetzt sind immer Sony
als Großbanken Fall

im Herbstlaub ist das
Fall des Abends käme es
das Rot man einer

Euro Krise glaubt
pleitegehen voreilig
könnten Pleite Angst
könnten ihre Schmerz ihre
Pleite pleitegehen Schrei

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 08.10.20 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Sie allein hat die Potenz, zum Wohle der gesamten Menschheit zu wirken und zu verhindern, dass ihre Lebensgrundlage, die Natur mit ihren in unendlicher Vielfalt gewachsenen Bedingungen zerstört wird.

Eine echte Lösung

Eine echte Lösung

 

Koalition wir ein
zumindest dieser
und auch in uns wir

setzen doch setzen
dafür wir zumindest und
uns des Himmels wir

der Reisfeld Strom auch
auf dem Wasser im Schrei in
dieser wurde spät
es als Koalition
ein Koalition ein

genau das wollen
die noch morgen sie es gibt
soll brauchen dass und

wenn Deutschland geben
auch in Landwirtschaft noch Krieg
morgen auch morgen

noch es wenn wir Blut
Landwirtschaft brauchen Angst die
genau in Himmels
Deutschland der Strom des Reisfeld
geben auf dem Wasser im

wurde es spät und
als wollen das gibt noch es
sie es morgen sie

morgen dass und soll
noch Deutschland in Schmerz geben
Landwirtschaft wollen

doch leider eine
echte schuldig leider Sie
Lösung bleiben ist

praktikabel für
unsere heute die Fleisch
Landwirte Sony
die unsere Landwirte
für eine echte Lösung

des Himmels heute
praktikabel doch der Strom
auf dem Reisfeld ist

bleiben im Wasser
wurde spät es als doch Sie
leider Schrei leider

schuldig schuldig
leider Sie bleiben leider
doch praktikabel ist

 

©brunopolik

 

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 14.11.19 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Sie allein hat die Potenz, zum Wohle der gesamten Menschheit zu wirken und zu verhindern, dass ihre Lebensgrundlage, die Natur mit ihren in unendlicher Vielfalt gewachsenen Bedingungen zerstört wird.

Wunderbare Christen

Wunderbare Christen

 

leicht wunderbare
Sache nicht verstanden
aber Religionsfreiheit
wenn man hat dann will
man Christen und Christinnen

nur für nur sie man
aber für Angst wenn Sache
Christinnen Thema

wunderbare Christen
will das Himmelswürmchen
dann wieder ausgeht

es leicht so Blut hat
es aufglüht so leicht man
Religionsfreiheit

gerade Sony
nicht verstanden gerade nicht
Fleisch verstanden

eine Christen und
Religionsfreiheit Krieg
für Christinnen Schmerz

von Religionsfreiheit
Christinnen finde
und Christen und ich

Christinnen Christen
von Religionsfreiheit ich
Thema finde

Religionsfreiheit
für das Himmelswürmchen
Christinnen ausgeht

und wieder es leicht
Christen so es aufglüht leicht
eine so eine

um die vorletzte
Wochen nur es ging da leicht
eingebracht haben

Religionsfreiheit Sie
hier zum Thema Angst
einen Blut Antrag

hier einen Antrag
Sie haben Fleisch Wochen zum
Thema vorletzte

Religionsfreiheit
eingebracht Himmelswürmchen
das ausgeht da

ging es wieder leicht
so es aufglüht es leicht so
nur die um nur es
ging da eingebracht Krieg um
die Religionsfreiheit

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 29.05.20 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Sie allein hat die Potenz, zum Wohle der gesamten Menschheit zu wirken und zu verhindern, dass ihre Lebensgrundlage, die Natur mit ihren in unendlicher Vielfalt gewachsenen Bedingungen zerstört wird.

Corona Reichstag verweigern

Corona Reichstag verweigern

 

reichten einziges
Corona als gestern drei
Polizisten Punkt

angesprochenen nur
das ganz kurz neben dem
haben Sie haben

Sie das nur und das
drei Polizisten neben
dem gaukelt reichten
Sturm ganz schaukelt Falter dort
Angst kurz ein kleiner schwarzer

angesprochenen
Punkt zur Entengrütze Blut
Corona Reichstag

gestern einziges
als gestern Corona als
einziges Fleisch Punkt

gestern zu stoppen
im Reichstag auf den Sturm Schrei
Innenausschuss Schmerz

den angeblichen
Krieg eindrucksvoll gestellt um
unter Sturm Beweis

unter Angst Beweis
eindrucksvoll Sony gestellt
um Innenausschuss

Blut den gestern im
angeblichen gaukelt Fleisch
Sturm dort Schrei schaukelt

kleiner Falter auf
schwarzer Entengrütze den ein
Reichstag stoppen zur
Reichstag auf den Sturm zu
den angeblichen stoppen

Sie haben das Sie
sind der Realität sich
verweigern und doch

dem anderen die
linken genauso blind wie
Auge Schmerz Auge
genauso auf dem linken
doch blind Sie sind gaukelt Krieg

schaukelt Sturm dort wie
kleiner schwarzer Falter die
anderen Angst ein

Reichstag verweigern
Sie sich zur Entengrütze
Blut Realität

Fleisch das haben das
der Realität haben
Sie sich verweigern

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 10.09.20 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Sie allein hat die Potenz, zum Wohle der gesamten Menschheit zu wirken und zu verhindern, dass ihre Lebensgrundlage, die Natur mit ihren in unendlicher Vielfalt gewachsenen Bedingungen zerstört wird.

Solidarität einfordern

Solidarität einfordern

 

angst erzwingen auch
schon im Prinzip also Schrei
genannt einfordern

Europa sagen
Sie von Migranten im Schmerz
Verteilung möchten

Sie die möchten die
Verteilung sagen Sie Blut
genannt auch schon von
Migranten dieser Hitze
Schrei zieht ein Gesicht bei in

Fenster Europa
einfordern selbst Wein am Fleisch
der wilde also

Krieg erzwingen im
Prinzip also Prinzip im
Sony erzwingen

wenn Atemzug
Sie im gleichen es haben
Sie und wollen im
Rahmen einfordern etwas
ihnen von der Ratspräsidentschaft

der deutschen deutschen
Ratspräsidentschaft Rahmen
wenn Sie angst von im

Hitze Schrei ihnen
etwas bei dieser Schmerz zieht
Gesicht einfordern

ein Fenster wollen
selbst wilde Wein haben am
Atemzug es der

im gleichen es im
gleichen haben Sie Blut und
Atemzug wollen

bange werden Sie
und Osteuropa angst gesagt
Sie und Mittel-

möchten in Ländern
die allen doch es da muss
Solidarität

einfordern
Solidarität da einfordern
muss möchten Sie die
Sie Hitze Schrei gesagt es
doch bei dieser Gesicht zieht

allen ein Fenster
selbst Ländern am Wein wilde
werden in Fleisch der

angst und bange angst
und Osteuropa und Krieg
bange in Mittel-

haben bange Herr
Minister gleichzeitig angst
Sie Sony genannt

„Souveränität“ haben
„Solidarität“ und die
beiden angst

Begriffe beiden
„Solidarität“ Schrei die
sie bange haben

und Herr Minister
Hitze „Souveränität“
bei dieser Schmerz zieht

ein Gesicht genannt
selbst gleichzeitig am Fenster
wilde Wein haben

 

©brunopolik

 

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 01.07.20 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Allerdings gibt es bei meinem PolitikerInnen-Worte-Raten nunmehr nichts mehr zu gewinnen. Nur Spaß und Freude am Spiel sollen noch für das Mitmachen belohnen. So wie meine WebART insgesamt sich aus der Ökonomie ausklingt und alle Arbeiten – Poster – Screenshots kostenlos kopiert und zu downloaden sind (nur für den privaten Gebrauch), verabschiedet sich das Ratespiel hier ebenfalls aus dem neoliberalen Wirtschaftssystem. Allein der Spaß und die Freude am Spiel, also ein richtiges Ergebnis erwischt zu haben, ist noch der Lohn für die Beteiligung. Ist das nicht Lohn genug ?

 

 

Warum ich diesen Poetry-Text meinen Documenta Performances zuordne, also nach der Documenta 14 nunmehr zur Documenta 15, wobei die Poetry-Texte in Haiku-Metrik sich diesmal allein auf die sogenannten „PolitikerInnen-Worte“ konzentrieren. Weil ich die POLITIK in dieser Performance zur Documenta 15 in den Focus meiner WebART stelle. Politik, die Errungenschaft der Menschheit für ihr Gemeinwohl.

Sie allein hat die Potenz, zum Wohle der gesamten Menschheit zu wirken und zu verhindern, dass ihre Lebensgrundlage, die Natur mit ihren in unendlicher Vielfalt gewachsenen Bedingungen zerstört wird.