Plastikabfälle

Plastikabfälle

 

Staaten überhaupt
asiatischen und zu
einem Probleme

großen afrikanischen
Problem an Plastik
vornehmlich liegt hat

Sony entwickelt
hat entwickelt Problem gut
einem großen liegt

vornehmlich zu Blut
an Krieg überhaupt sehen
afrikanischen

Augen mit und sich
läßt asiatischen
Staaten Kälterwerden

verwertet Meere
werden der Plastikvermüllung
stellen die sich

kaum Meere dar dass
die Probleme Schrei und für
keine Fleisch keine

Probleme oder
kaum stellen werden für Schmerz
die verwertet und
Meere mit Augen sehen
läßt sich Kälterwerden der

dass das hin welkt
das Schilfgras der Meere sich
die Plastikvermüllung

Plastikvermüllung
der die sich dass Meere dar
für Meere die Angst

Plastik eingesammelt
die Plastikabfälle ist
entscheidend weder
mit Umgang gut Plastik
stattdessen böse der ist

noch gut weder noch
böse ist Plastik sehen
Augen stattdessen

ist mit sich läßt gut
das Kälterwerden hin der
Schilfgras Umgang welkt

das eingesammelt mit
Plastik die Plastikabfälle
entscheidend

Plastikabfälle
die entscheidend mit Plastik
Blut eingesammelt

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 01.02.19 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

 

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

(Lösung: Andreas Bleck AfD Bundestagsabgeordneter – 05.05.2019)

 

 

Ein Gedanke zu „Plastikabfälle“

  1. Von Andreas Bleck Abgeordneter der AfD entnahm ich aus seiner Bundestagsrede Worte, um diesen Poetry-Text in Haiku-Metrik zu bauen.

    Wiederum hat sich niemand getraut, den Politiker zu erraten bzw. sich an diesem lustigen Politik-Spiel zu beteiligen. Schade! Aber was nicht ist, kann noch werden. Diese WebART-Performance wird fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.