Archiv der Kategorie: Brunopoliks Poetry

366 Menschen – Kinder – Frauen – Männer ertranken

vor Lampedusa

 

Prolog

Hashtag Europa
Lampedusa Afrika
Morgen Europa

Screen-Shot von 3 Haiku-Strophen aus dem Poetry-Text "Lampedusa"
Screen-Shot von 3 Haiku-Strophen aus dem Poetry-Text „Lampedusa“

Epilog

Blut von Afrika
Schrei Afrika Europa
Hashtag Afrika

 

Am 3. Oktober 2013 ertranken vor Lampedusa 366 Menschen eines mit 545 Flüchtlingen überladenen Kutters. Lampedusa reiht sich ein in die Orte des Schreckens und der Barbarei unserer Zivilisation, die da sind Guantanamo, Gaza, Srebrenica, Hiroshima, Auschwitz – um nur die Bekanntesten aus jüngster Zeit zu nennen.

Daran zu Erinnern macht sich die Kunstaktion mit szenischer Lesung des Titels „Ein Morgen vor Lampedusa“ zur Aufgabe.

Moderne aber – Wertesystem Schrei

Moderne aber
– Wertesystem Schrei

 

Moderne aber
das der Entwicklungsgesetzen
gegenüber ist

Zeit Ignoranz sie
Engstirnigkeit nicht Konzept
Egoismus sie
steht vielmehr steht sie nicht für
sie ist das aber so weit

der Weg und vielmehr
für grün so die Weiden sind
Egoismus und

ach Engstirnigkeit
Ignoranz fort nun du gehst
gegenüber Blut

Entwicklungsgesetzten
der Moderne der Schmerz
Moderne Konzept

Wertesystem Schrei
der Menschheitsgeschichte der
westlichen Sony

Ergebnis Konzept
gloriose Mittelklasse
das letztere

sieht selbst sich sieht als
letztere Mittelklasse sich
westliche selbst

als Wertesystem
so weit der Weg und grün das
so gloriose

Fleisch Ergebnis sind
die der Weiden und ach fort
Menschheitsgeschichte

das immer in von
Minderheiten Antwort war
die legitimiert

wurde in Zeit was
Integration ja denn
ist die Frage die

Frage denn wurde
ist legitimiert Sony
Minderheiten ja
von Integration weit
so der Weg und so grün in

was die Weiden sind
und ach fort nun gehst du die
Antwort in Blut das

war immer war
immer die Antwort was in
das Integration

Integration
Separierung und Schmerz ist
Unterdrückung und

lediglich war die
mittels Konzept dessen sehr
lange Zeit das Schrei
Zeit sehr lange war und ist
Integration Alain

Badiou das Blut
Konzept so weit der Weg und
so grün sind mittels

dessen die Weiden
lediglich und ach fort nun
du gehst Konzept die

Fleisch Unterdrückung
und Separierung und Zeit
Separierung Schmerz

 
©brunopolik

 
Gebaut u.a. aus Worten, die einem Interview von Alain Badiou entnommen wurden.

Markus Lüpertz – ein deutscher Malerfürst und das Internet

ein deutscher Maler und das Internet

 

Aus Worten eines seiner jüngsten Interviews baute ich ein weiteres meiner experimentellen Sprachporträts über den prominenten Malerfürsten Lüpertz. Ich gab dem Poetry-Text in Haiku-Metrik den sinnigen Titel: Dem Markus gescheiterte – Europa sogar und veröffentlichte es auf meiner Website hier in der Promi-Galerie.

Wie im Rahmen meiner WebART üblich, postete ich danach einzelne Strophen daraus bei Twitter, worauf Lüpertz Galerist Michael Werner aus Köln mit seiner NewYorkGallery die Tweets mit „Gefällt mir“ markierte.

Damit findet auch ein Maler und Künstler, der absolut nichts von dem neuen Medium der Kunst, dem Internet mit seiner WebART hält dennoch Eingang in diese Zukunft der Welt, dem CyberSpace. Ob er es will oder nicht! Dem Markus gescheiterte passt also in jeder Richtung.

Screen-Shot Twitter-E-Mail der MichaelWernerGallery vom 29.03.16
Screen-Shot Twitter-E-Mail der MichaelWernerGallery vom 29.03.16

Ein virtueller Gruss von Brunopolik an Markus Lüpertz – WebART läßt die Vergangenheit nicht im Stich und achtet sie.

Screen-Shot Twitter-E-Mail der MichaelWernerGallery vom 29.03.16
Screen-Shot Twitter-E-Mail der MichaelWernerGallery vom 29.03.16

Syrien Schuld

Screenshot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Syrien Schuld" in den Twitter-Fotos unter dem Stichwort des SPD-Bundestagsabgeordneten Niels Annen.
Screenshot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Syrien Schuld“ in den Twitter-Fotos unter dem Stichwort des SPD-Bundestagsabgeordneten Niels Annen.

Syrien Schuld

 

auch Schuld um Frieden
nicht den Blut Bemühungen
Frieden haben was

behauptet hier Sie
hier was Sie Akteur auch nicht
behauptet Frieden
die Menschenherzen haben
nun still geworden sind den

Bemühungen und
die Blüten fielen Schrei um
Frieden um Frieden

übrigens Fleisch in
Syrien helfen Schmerz Sie
nachvollzuziehen noch
wirklich helfen passiert
Sie dort was Syrien das

der Öffentlichkeit
der deutschen Schuld deutschen Sie
Öffentlichkeit Blut

helfen Schrei noch das
was Syrien in Frieden
Menschenherzen dort

nun wirklich sind die
still geworden und passiert
nachvollzuziehen

Blüten fielen Sie
die übrigens Fleisch helfen
übrigens helfen

den Menschen einem
Akteur weder helfen Sie
ich glaube in Schmerz

die Akteur damit
einem einzigen Schuhe
zu schieben schieben

einem Schuhe die
einzigen Akteur Schuld in
einem Blut Akteur

Menschenherzen damit
Schrei die sind nun glaube
ich still geworden

fielen und helfen
den Blüten die Menschen Sie
weder Sie weder
den helfen ich glaube Fleisch
damit Menschen Schmerz Akteur

Situation fällt
schon an der Schuld die Schuld
auf Frieden Stunde

Aktuellen Sie
versuchen dieser Titel
mit dem auch Blut auch

versuchen Sie mit
dem Schrei schon auf fällt eines
Titel Fleisch aber
die dieser Menschenherzen
Aktuellen Schmerz nun sind

Stunde geworden
still und die Blüten fielen
die Syrien Schuld

Situation an
der Stunde der Schuld an die
Situation

©brunopolik
Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 17.02.16 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

Diese Arbeit ist ebenfalls Teil meiner documenta 14 WebART-Performance

Niemand traute sich. Deshalb hier die Lösung: Niels Annen von der SPD hielt die Rede zu Syrien. Mehr dazu hier: http://wp.me/p73wti-1pekV

PolitikerInnen im Focus der DadaNerd Web-ART – Kunst –

Gudrun Zollner – CSU – Der Flüchtlinge Welle

Gudrun Zollner – CSU – Der Flüchtlinge Welle

Der Rede der  CSU-Abgeordneten im Deutschen Bundestag Gudrun Zollner entnahm ich u.a. Worte, aus denen dann mein Poetry-Text Der Flüchtlinge Welle sich formte.

Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Der Flüchtlinge Welle"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Der Flüchtlinge Welle“