Schlagwort-Archive: Internet

Stress Hälfte

Stress Hälfte

 

Bedingungen wird
unter dieser
Hitze Folgeerkrankungen

Stress gearbeitet die
Verletzungsrisiken und
hohen hohen

Stress Hitze Stress und
Verletzungsrisiken Mut
unter Hitze wird

Glück gearbeitet
die der Frühlingsanfang
Folgeerkrankungen

dieser Holzschuhe
Bedingungen der Dreck der
alle Türen ist

auf den Feldern Schutz
Gruppenversicherungen
unzureichendem

mit Billigversicherungen
krankenversichert
das Hunger sind

krankenversichert das
Merz Leben sind
Billigversicherungen

Gruppenversicherungen mit
unzureichendem
Liebe Herz Schutz

Frühlingsanfang auf
den der Holzschuhe Dreck der
Feldern der Dank ist

die private Spaß
sogenannte Stress Hälfte
über der nur ist

Absicherung und
soziale Beschäftigten
arbeitet ohne

ohne arbeitet
soziale Beschäftigten
Absicherung

und die der Hälfte
Frühlingsanfang der Mut ist
der Holzschuhe nur

der Dreck ist über
sogenannte Türen Glück
alle private

 

©brunopolik

 

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Stress Hälfte“ wurde diesmal der Rede vom 30.03.2023 der Bundestagsabgeordneten Susanne Ferschl DIE LINKE entnommen.

 

Hassrede Folgen

Hassrede Folgen

 

Hassrede Folgen
Hunger Diskriminierung
die richtigen wir

Manipulation
wollen jetzt genau wir
Mut befinden und

Wendepunkt Glück uns
an einem uns Leben an
einem befinden

Merz Wendepunkt wir
und Manipulation
Wendepunkt genau

jetzt Diskriminierung
wollen Hassrede möge
wir blasen nicht
die Weiden noch blattlos die
richtigen wenn des Frühlings

Desinformation mehr
Polarisierung denn
richtigen je

Echokammern schützen
wollen Filterblasen
viele bekannt schon

sind uns sind viele
uns schützen wollen denn je
schon mehr möge Herz

bekannt blasen nicht
Filterblasen Weiden die
Echokammern noch

Polarisierung
Desinformation Dank
wenn Frühlings blattlos

Spaß welche wir das
Mut negativen System
demokratisches

Folgen auf unser
Liebe Verfahren haben
algorithmischen

Glück die haben die
algorithmischen Folgen
Freude Verfahren

auf negativen
Merz unser welche möge
demokratisches

System blasen nicht
das die Weiden noch blattlos
wenn des Frühlings wir

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Hassrede Folgen“ wurde diesmal der Rede vom 10.02.2023 des Bundestagsabgeordneten Daniel Schneider SPD entnommen.

 

Viele Gesetze

Viele Gesetze

 

das Mitarbeiter
Verfahren Mitarbeiterinnen
Mut aber

zu wenige es
ist wir da und kompliziert
einfach zu einfach
ist es aber zu Problem
Glück das Verfahren Frühling

kompliziert Ackers
und der Hacke des Merz von
Blitzen das dort da

hoch holt es wir aus
Mitarbeiter Herz und zu
Hunger wenige

Mitarbeiterinnen
und zu wenige da wir
Mitarbeiter

vereinfacht großen
Digitalisierung Entwurf
denn die Gänze

in Baugesetzbuches
Novellierung nämlich des
eine eine

Novellierung Dank
des Entwurf großen nämlich
Baugesetzbuches

Frühling in Ackers
Gänze von der Hacke des
Blitzen das dort denn

hoch holt es aus die
Digitalisierung Spaß
vereinfacht Leben

auf Problem den
eigentlich warten wir ist
nur sind Bestandteile

machen kleine ganz
viele nur die Gesetze
viele Gesetze
die machen wir nur Mut ist
nur das Frühling Glück Problem

ganz des Ackers Merz
von der Hacke Herz kleine
Bestandteile Dank

sind Blitzen dort das
wir hoch holt es den auf aus
eigentlich warten

eigentlich warten
wir auf Bestandteile sind
den nur ganz kleine

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Viele Gesetze“ wurde diesmal der Rede vom 02.03.2023 des Bundestagsabgeordneten Enak Ferlemann CDU entnommen.

 

Moment Vorschläge

Moment Vorschläge

 

dafür Apotheken
bei den liegt und
Arzneimittellogistik ganz

deutschlandinternen gewiss
nicht bei der Schuld nicht
ganz gewiss liegt bei
Augen dafür sehen der
Kälterwerden sich läßt mit

deutschlandinternen
Arzneimittellogistik
hin welkt und Mut das

Schilfgras schon das Glück
bei den Apotheken gar
nicht und schon gar nicht

Arzneimittellogistik bei
den deutschlandinternen
Apotheken

die Schuld aber an
dieser Arzneimittelversorgung
Stelle der

Probleme mit ganz
klar im Moment haben wir
sagen klar sagen

wir ganz Merz Stelle
an dieser sehen haben
mit Augen sich im
Moment läßt Kälterwerden
das Herz Probleme hin welkt

das Schilfgras mit Schuld
aber Dank der die
Arzneimittelversorgung

mit Spaß aber der
die Probleme im Moment
Schuld haben wir Schuld

vielleicht sollten Sie
nur wir auch Mut haben gut
einige Moment
Vorschläge sicherlich sind
Hunger gemacht die Leben

Vorschläge Glück zur
Logistikoptimierung
einige gemacht

Merz die haben Sie
sind sehen Augen mit sich
sicherlich Herz läßt

auch Kälterwerden
hin welkt das Schilfgras gut das
vielleicht sollten nur

wir nur wir gut auch
sicherlich sollten die sind
vielleicht gemacht Spaß

 

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Moment Vorschläge“ wurde diesmal der Rede vom 20.01.2023 des Bundestagsabgeordneten Jörg Schneider AfD entnommen.

 

Festmeter Herz

Festmeter Herz

 

Holzbaurenaissance der
eine jetzt brauchen Ihnen
vorliegt Wald wir
Waldbesitzer wichtige
für den Wald für Schadholz die

Weichenstellungen
Mut für Weichenstellungen
wichtige Glück den

Wald Ihnen vorliegt
weiter nichts sonst und der für
ganz umfangen die

Waldbesitzer so
wir Schnee vom Hügel und Feld
brauchen nun Hunger

jetzt Holzbaurenaissance
eine jetzt Merz eine
Holzbaurenaissance

Leben Antrag und
wir in unserem Herz wir
wissen fordern Dank

nicht daher werden
ob gute Waldjahre Spaß
die nächsten Jahre
ob die nächsten wissen nicht
Jahre wir und vier Jahren

weiter nichts gute
Waldjahre und Liebe sonst
umfangen werden

daher ganz Schnee so
fordern vom Hügel und Feld
nun Antrag Wald wir

in unserem in
unserem Mut wir fordern
Antrag daher Glück

Sie in den letzten
Schadholz Merz allein haben
Festmeter Herz recht

den Millionen
Wald heftig mitgenommen
hat richtig es hat
es den Wald recht haben Sie
richtig weiter nicht sonst und

heftig weiter nichts
Dank mitgenommen sonst und
Millionen Spaß

Festmeter Freude
Schadholz umfangen ganz so
allein Schnee vom Wald

in Hügel und Feld
nun den letzten den in Mut
letzten allein Glück

©brunopolik

 

 

Von der Politik zur Kunst. Das ist der Weg, den diese meine WebART hier geht. Aus den Reden der Deutschen Bundestagsabgeordneten wird Poesie, und zwar in Haiku-Metrik sowie in Sprache außerhalb sprachlicher Logik. Das ist eine Umformung oder auch Neuformung, die Kunst auf ihrem stetigen Diskurs heute mühelos zuläßt und erlaubt. So erscheinen die realen Reden der PolitikerInnen plötzlich in einem rätselhaften und offenem Raum, dazu noch im CyberSpace, einer Umgebung, die erst noch in ihrer Vielfalt zu erkunden ist. Aber so ist KUNST, stets neu und damit fremd und fragend im spannenden Spiel mit der Wirklichkeit.

Die Screenshots der einzelnen Haiku-Strophen zu den Texten stehen zum Download und Ausdruck frei zur Verfügung, allerdings nur zum privaten Gebrauch. Eine gewerbliche Nutzung bzw. Vermarktung ist untersagt. Ich folge somit gewissermaßen dem legendären englischen Street-Art Künstler Banksy, allerdings ausschließlich in den virtuellen Räumen des CyberSpace.

Die Mehrzahl der Worte in dem Poetry-Text „Festmeter Herz“ wurde diesmal der Rede vom 26.01.2023 des Bundestagsabgeordneten Peter Felser AfD entnommen.