computergenerierten Realität

in Philip K. Dick Nebel

 

computergenerierten Realität

 

hatte im Kopf zum
Vorschein mal erst Gedanken
käme diesen ich

als käme Kopf als
ich zum Vorschein Mensch Nebel
lauter schon diesen
Gedanken vorbeiging grad
erst der Mann der umsah mich

mal als ich hatte
im Kopf mal erst im Wesen
Kopf Schmerz Gedanken

eine Feder ich
würde abfallen und den
Eindruck dass ihr Kopf

kein Sony Wesen
ein Mensch mechanisches Blut
war sondern Mensch war

sie dass kein Fleisch ein
Eindruck den mechanisches
Nebel Wesen ich

dass lauter Schrei schon
vorbeiging grad der Mann ihr
Kopf der umsah mich
als Feder ich abfallen
würde und würde eine

abfallen Kopf und
dass Kopf Wesen eine
Feder mechanisches

ich plötzlich hatte
Mensch Tonfall arbeitete
eines schrillen Schmerz
Tages Blut abgehackten
in diesem Sony ständig

dort redete sie
und dort eines Tages und
sie arbeitete

redete ich Fleisch
ständig lauter Nebel schon
in vorbeiging grad

der diesem Mann der
mich abgehackten umsah
ich als schrillen Schrei

Tonfall hatte Kopf
plötzlich Mensch Tonfall plötzlich
schrillen Schmerz hatte

und zu erleben
damit Gegenwart erneut
die unsere Blut

Wirklichkeit Eindruck
überwältigenden verändert
wird den Fleisch

wir hätten wird wir
hätten verändert Wesen
den Wirklichkeit Schrei

überwältigenden
Eindruck unsere damit
und die Nebel

Gegenwart lauter
erneut schon vorbeiging grad
der Mann der Kopf zu
erleben ich mich umsah
erneut zu erleben als

Mensch ändert sich wir
leben Schmerz Variable
in eine erst wenn

einer wir merken
computergenerierten
Realität das

und Realität und
computergenerierten das
merken einer
wir leben wir in Philip
K. Dick Nebel lauter

erst schon vorbeiging
grad der Mann der umsah wenn
ich mich als eine

Blut Variable
sich ändert sich Variable
ändert eine

 
©brunopolik

 
Gebaut aus Worten (Zitaten) des amerikanischen Schriftstellers Philip K. Dick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.