NineEleven 2:3

Screenshot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text „NineEleven“, gebaut u.a. aus Worten des Komponisten Karlheinz Stockhausen, die er unmittelbar nach den „Terroranschlägen“ am 11. September 2001, sich dazu äußerte. Er bezeichnete den Anschlag (der eine Sprengung war), als größtes Kunstwerk, das es je gegeben hat. Und erntete damit Empörung. Vier seiner angekündigten Konzerte in Hamburg wurden daraufhin abgesagt.

Performance NineEleven

Warum recherchieren und berichten Medien wie die SZ Süddeutsche Zeitung, FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung oder Die Welt etc.nicht, warum und wie das dritte Hochhaus einstürzte, in das das kein Flugzeug geflogen war? (Nur eine der vielen Ungereimtheiten, über die konsequent seit 2001 geschwiegen wird)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.