Warum Brunopoliks WebART jetzt mit WordPress neu startet!

Vor einigen Wochen erreichte Brunopolik überraschend eine E-Mail vom Support Team „blog.de“, wo Brunopolik seit 2006 als WebART-Blogger seine Arbeiten veröffentlicht.

„Wir müssen Dir mitteilen, dass blog.de Mitte Dezember 2015 geschlossen wird.“ hieß es da lapidar.

Das zwingt mich, mit meinem Kunst-Krempel umzuziehen und mir eine neue Platform zu suchen. Es ist WordPress. Hier bin ich nunmehr präsent – mit eigener Domain – zunächst mehr schlecht als recht, denn WordPress ist für technische Laien, zumal für Künstler nicht ganz einfach.

Ich versuche also, eine lesenswerte Ausgestaltung meiner WordPress-Plattform hinzukriegen, um bald wie gewohnt meine Poetry, Screenshots und Beiträge zu posten. Bis mir das gelungen ist und einige Professionalität erreicht hat, bitte ich meine User um Nachsicht. Kunst ist halt so – hat Macken – und ist nie vollkommen. !!!

Klar, in diesen Wochen bin ich in meiner Kreativität arg eingeschränkt, so dass neue Texte und Beiträge kaum zu erwarten sind. Schon in diesen Tagen gehen die Klicks auf meine Blogs bei blog.de deutlich von ca 70-90 pro Tag (im Oktober 2629) auf jetzt ca. 50 und weniger zurück. Schade, aber nicht zu ändern. Seht Euch meine Besucher/Abruf-Daten, die ich bisher mit meiner experimentellen Poetry sowie den Kunst-Diskursen und Netz-Performances hatte, doch einmal an. Hier die Links zu meinen vier Blogs (bis zum 15.12.15 noch anklickbar, danach Beiträge daraus oder auch komplett nur noch auf Anforderung als PDF-Datei via E-Mail erhältlich):

http://brunopolik.blog.de/

http://promi-galerie.blog.de/

http://andere-poetry.blog.de/

http://Prominentenraten.blog.de/

http://GEGEN-Poetry.blog.de/

Wer zusammen gezählt hat – es sind beinahe eine halbe Million Seitenabrufe und weit über Hunderttausend Besucher (122tausend).

Brunopoliks WebART – sie ist angekommen – eine KUNST, die sich des Mediums unserer Zeit bedient, dem Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.