Sterben im Frühlingswinde

Sterben im Frühlingswinde

 

überlagert dann
die Angst so vor dem Sterben
die so groß dass groß

dann ist sie Wunsch die
Stimme des Ochsen Angst an
hebt herüber vor

dem Deich Gefahr vom
Sterben im Frühlingswinde
Schrei überlagert

vor Einsamkeit den
Wunsch und unerträglichen Schmerzen
nach Angst vor
Beendigung der Menschen
Angst die auch es Blut ist des

Leidens Schmerz oftmals
des Sony Leidens oftmals
Beendigung ist

Angst den Wunsch nach Fleisch
des Ochsen Stimme an der
Menschen Gefahr hebt

herüber vor Deich
vom unerträglichen
Schmerzen Frühlingswinde

im Einsamkeit und
vor Schmerzen Sterben und vor
Einsamkeit Gefahr

verdeutlichen dass
Krieg Selbstmordabsichten sie
sondern meist Lebens

Hilferufe des
nach Beendigung nicht sind
sie fragen sind sie

Hilferufe fragen
meist Selbstmordabsichten nicht
nach Stimme dass

Beendigung Wunsch
des Ochsen Schrei an hebt des
Lebens herüber

vom Deich sondern Angst
im Frühlingswinde Blut sie
verdeutlichen Schmerz

Suizidbeihilfe
zeigt Suizidforschung bedeutet
die in uns

kurzer Blick Gefahr
für den Lebensschutz schon ein
Gefahr uns den für

Lebensschutz für Fleisch
bedeutet Suizidbeihilfe schon
Fleisch ein

kurzer Stimme Krieg
an hebt des Ochsen Blick Wunsch
Deich herüber

vom Frühlingswinde die
Suizidforschung im
Lebensschutz zeigt zeigt

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 06.11.15 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

Lösung – am 06.08.18 gepostet:

„Sterben im Frühlingswinde“ wurde gebaut  u.a. aus Worten der CDU-Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.