documenta 14 – WebART-Performance

Mit folgendem Zitat aus Daniel Tammets Buch „Die Poesie der Primzahlen“ endete mein letzter Beitrag hier in diesem Blog:

„Die Welt braucht Künstler. Sie alle verwandeln ihren Anteil an der Nacht in Worte und Bilder, Noten und Zahlen. Ein Mathematiker an seinem Schreibtisch erhascht einen Blick auf etwas bisher Unsichtbares. Er ist gerade dabei, die Dunkelheit in Licht zu verwandeln.“

Offen und folgerichtig wende ich mich deshalb nun der „documenta 14“ zu, die in zwei Jahren in Kassel und Athen stattfinden wird. Am 06. Oktober 2014 stellte deren künstlerischer Leiter Adam Szymczyk das Konzept für diese weltweit bedeutendste Präsenz von zeitgenössischer Kunst vor. Daraus baute ich meine Arbeit Wassers Brüllen, deren 46 Haiku/Tanka-Strophen ich in Screen-Shot-Postern im Wechsel mit weiteren meiner Arbeiten wie den PolitikerInnen-Worten bis zu der Eröffnung der documenta 14 in Athen im Netz (Twitter, Facebook, Blog.de) veröffentlichen werde.

Hier das erste Poster:

documenta 14 WebART-Performance

Wassers Brüllen

Wassers Brüllen

 

Gestalt präsentiert
der Sparpolitik Ort der
(Nicht-) Wahlmöglichkeit

der (Nicht-) Gestalt Krieg
Wahlmöglichkeit Raum Brüllen
der des Wassers Blut

Sparpolitik Schmerz
präsentiert sich zerspaltet
Winters am Felsen

Trauma anstatt in
(Nicht-) Handlungsoption sich
selbst sich als das an
dem Spiel zu beteiligen
neoliberalen Fleisch

entmachtenden Schrei
neoliberalen Spiel
entmachtenden Spiel

an dem Ort sich zu
beteiligen anstatt Krieg
Wassers Brüllen das

zerspaltet sich des
Winters am Felsen sich selbst
als der Sturm des in

(Nicht-) Handlungsoption
Handlungsoption (Nicht-)
in als sich selbst das

zu eröffnen sind
keineswegs Raum einen Raum
dem Handeln gelöst

und Denken bieten
uns dem der Vorstellungskraft
eine Möglichkeit

der sie bieten uns
Vorstellungskraft gelöst doch
keineswegs sind dem

Denken Brüllen sie
des Wassers zerspaltet und
sich am Felsen dem
Handeln des Winters Sturm der
einen Raum eröffnen zu

einen Raum Handeln
zu dem Denken dem Blut und
Athen eröffnen

und wie griechische
hinausgehen globale
und europäische

ebenso Schmerz denn
Fleisch Probleme tatsächlich
sind diese sind Schrei

tatsächlich diese
Probleme hinausgehen denn
ebenso Spiel

europäische
und des Wassers Ort Brüllen
globale Deutschland

wie zerspaltet sich
griechische Felsen am Krieg
und des Winters Sturm

Athen Krise Raum
von der griechischen Blut ist
beispielhaft Schmerz
sprichwörtliche Vorstellung für
die Probleme über die

aktuellen die
aktuellen für Fleisch die
Trauma Probleme

beispielhaft ist die
Athen Brüllen Schrei über
die des Wassers Spiel

sprichwörtliche Ort
zerspaltet sich Vorstellung
am Krieg Felsen von

des Winters Sturm der
griechischen Krise Raum der
griechischen Krise

diente Kalten Krieg
bedeutsamer beginnenden
Athen im Ort

bedeutsamer Ort
im Brüllen des Wassers Blut
beginnenden Schmerz

zerspaltet Kalten
Krieg sich Winters am Felsen
der des Sturm diente

strategisch als
Nationalsozialismus
und gleichzeitig

umzugehen in
Deutschland hatte gebracht sich
mit Deutschland in Fleisch

mit Nationalsozialismus
Brüllen sich
Wassers gebracht

des Deutschland hatte
zerspaltet umzugehen
am Felsen sich und

gleichzeitig Winters
Sturm der strategisch als des
strategisch als Schrei

der konfrontiert das
Trauma der Zerstörung sieht
mit ähnlich dem stand

Notwendigkeit wie
für Kassel die
1955

für 1955
die Kassel
Notwendigkeit wie
stand ähnlich konfrontiert sieht
des Wassers Brüllen Spiel mit

dem zerspaltet sich
Winters Trauma am Felsen
der des Sturm der der

Zerstörung Ort das
Trauma der Zerstörung das
mit dem Krieg stand der

und heute Trauma
verkörpert Europa sich
die denen mit Raum

wirtschaftlichen Blut
politischen Dilemmas
und kulturellen

gesellschaftlichen
und gesellschaftlichen Schmerz
kulturellen Fleisch

politischen Dilemmas
mit wirtschaftlichen
denen die Athen

sich verkörpert und
Wassers Brüllen Europa
heute zerspaltet

Griechenland Deutschland
Situation Schrei ist
2014

globale Spiel kein
Einzelfall verändernde
rapide es sich

eine für Ort ist
Sinnbild ist Sinnbild es Krieg
kein Einzelfall für

2014 eine
sich Griechenland ist
rapide Brüllen

Raum verändernde
des Wassers Blut globale
Situation

©brunopolik

 

 

 

 

Primzahlen Schrei

der Haiku-Dichtung
Verse entlarven oder
Wörter eine zu

zusammengesetzte
Zahl kleinerer Primzahlen
Pasticcio

als Zahl Blick als
zusammengesetzte Pasticcio
kleinerer

Primzahlen eine
des Abends Frost oder zu
entlarven im Zahl

Text Verse anders
der zwei- dreimal Schrei wurde
Haiku-Dichtung Blut

unterscheiden fällt
oft zu Wörter leerer Klang
aber Verse schwer

wohlklingender echtes
Gefühl einer Reihe
von Gedicht Blick in
einem in einem Gefühl
Gedicht oft schwer echtes es

von des Abends fällt
im Frost anders einer Zahl
Reihe zwei- dreimal

wohlklingender Text
aber des Strudels wurde
leerer Klang Schrei der

Wörter unterscheiden
zu leerer Wörter zu
Blut unterscheiden

bestimmte Wörter
Literaturkritik Zahl
der Verse Teiler

oder Veteranen
sogar Bedeutung hat ein
bestimmter Klang

Text tiefere Blick
eine Text bestimmter eine
tiefere ein

oder Bedeutung
Teiler Zahl hat bestimmte
sogar des Abends

Frost Veteranen
im zwei- dreimal anders der
Literaturkritik

Gedichte eine
wie zu sagen uns um ob
Primzahlen Zahl nicht

sind gewöhnlich Text
genügt nur ein kurzer Blick
schwer zu erkennen

erkennen nur schwer
sind Primzahlen Schrei wie ein
kurzer Gedichte
Blick Daniel Tammet* Blut
des Abends im Frost genügt

anders gewöhnlich
nicht zwei- dreimal wurde Klang
um des Strudels Klang

der eine uns ob
zu uns zu sagen um nicht
gewöhnlich sagen

©brunopolik

*Daniel Tammet ist ein britischer „Savant“ – eine Person mit einer Inselbegabung

Der Text ist u.a. gebaut aus Worten, die dem Buch „Die Poesie der Primzahlen“ von Daniel Tammet entnommen wurden.

 

ist – DADA – Kunst – POETRY – Performance – KONKRET – Aktion