Archiv der Kategorie: PolitikerInnen-Worte

Brunopoliks WebART – Spiele mit Politik im Deutschen Bundestag

Screen-Shot des Twitter-Tweets von Hashtag Bundestag am 30.12.15
Screen-Shot des Twitter-Tweets von Hashtag Bundestag am 30.12.15

PolitikerInnen-Worte

Unter dem Sitzmuskel

Screenshot Twitter-Fotos Stephan Albani, CDU-Bundestagsabgeordneter mit einer Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Unter dem Sitzmuskel"
Screenshot Twitter-Fotos Stephan Albani, CDU-Bundestagsabgeordneter mit einer Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Unter dem Sitzmuskel“

Unter dem Sitzmuskel

 

Forschung und Dienst uns
die Wissenschaft dabei ist
Motivation

die Blut Lorbeeren
wegzuzerren Fleisch unter
dem Sitzmuskel dem

Sitzmuskel unter
Lorbeeren wegzuzerren
uns die Laubes die

Motivation
des beim Garten Fall dabei
nun Stimmung ist im

Wissenschaft Schmerz die
hundertjährig Schrei und wohl
Forschung und Forschung

die trägt sind bemüht
sie zu Volkswirtschaften kennen
schon heute an
der Wirtschaftsprophet glaubt
mancher Körperstelle falschen

Dienst Körperstelle
an mancher falschen der sie
Wirtschaftsprophet trägt

glaubt des Laubes Fall
heute im Garten nun beim
Blut die Stimmung schon

Volkswirtschaften Fleisch
wohl hundertjährig sind zu
kennen die bemüht

kennen zu Schmerz die
Volkswirtschaften schon bemüht
sind heute Schrei glaubt

Wissenschaft Hause
aus diesem Sie kennen und
auch Forschung Dienst das

Blut stehen ausruht
auf seinen Lorbeeren im
Dienst sich wer Ziele
der Gesellschaft im Dienst der
Gesellschaft Forschung stehen

Wissenschaft und wer
sich des Laubes Fall beim Fleisch
nun im Garten auf

die Stimmung seinen
Lorbeeren hundertjährig
ausruht wohl Hause

das aus diesem Sie
kennen das kennen auch Schmerz
Sie Sony ausruht

©brunopolik

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 04.12.14 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster – handsigniert – nach Wahl – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß.

documenta 14

Der Text ist Teil von Brunopoliks documenta 14 WebART-Performance

Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Unter dem Sitzmuskel"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Unter dem Sitzmuskel“
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Unter dem Sitzmuskel"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Unter dem Sitzmuskel“

Ziel vom scharfen nichts

wenn Sicht soll werden
als Ziel erreicht der Konsens
angestrebte Schrei

Atommüllagerung
der bei gesellschaftliche
Sony Konsens

gesellschaftliche Konsens
angestrebte bei
der wenn Morgen der

Atommülllagerung
am frühen Winde als
Ziel vom scharfen nichts

erreicht Konsens weiß
nur die Melone werden
soll soll Fleisch werden

Schmerz abgelehnte
Blut Standortauswahlgesetz
ganz besonders gilt

das Ziel und müssen
die gezogen werden und
Kommission Sicht

Konsens diskutiert
Kommission diskutiert und
gezogen die

und werden
Standortauswahlgesetz müssen
das abgelehnte Schrei

frühen Morgen gilt
am scharfen Winde ganz vom
nichts besonders weiß

aus uns das Fleisch von
Konsequenzen dass meiner
Sicht damit auch Schmerz

Sicht das NaPro zeigt
meiner Fraktion meiner
Fraktion Sicht aus

NaPro Sicht Blut und
damit meiner aus Morgen
auch am frühen Ziel
dass vom scharfen Winde nichts
Sony Konsequenzen weiß

die Melone mit
Blick auf uns von Blick das nur
mit Atommüll auf

Konsequenzen das
dass auch damit NaPro von
uns das Konsens zeigt

Auftrag zuständig
hochradioaktiven Atommüll de
facto

erweitert den für
die Kommission nur denn
bisher ist bisher

ist erweitert denn
de facto Sicht der Auftrag
Kommission Schrei

frühen Morgen nur
für am scharfen Winde vom
Konsens nichts weiß den

hochradioaktiven
Atommüll die Melone
Fleisch zuständig nur

dies deren Schmerz wird
damit gestellt wird Konsens
ausdrücklich Sony

Endlagerkommission unter
den die durch
Vorbehalt Konsens

der Befassung der
Befassung Vorbehalt den
unter Konsens durch

die ausdrücklich wird
Endlagerkommission
gestellt Morgen dies

damit am frühen
wird vom scharfen Winde nichts
deren Konsens weiß

©brunopolik

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 02.07.15 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster – handsigniert – nach Wahl – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß.

documenta 14

Dieser Text ist Teil von Brunopoliks documenta 14 WebART-Performance

Screen-Shot einer Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Ziel vom scharfen nichts"
Screen-Shot einer Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Ziel vom scharfen nichts“
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Ziel vom scharfen nichts"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Ziel vom scharfen nichts“

 

Verpflichtung Vernichtung

Zahl wenn Sie können
das wissen Sie hätten der
Waffen Verpflichtung

Waffen vernichtet
worden 700 falsch
sind nämlich das sind

das sind worden Blut
sind vernichtet genannt die
Waffen nämlich der

Zahl 700
das die Vogelscheuche die
dort lauscht Schrei hätten
Sie zuwendend das Fleisch Ohr
dem Bergesecho wissen

können wenn Sie Schmerz
wenn Sie wissen falsch können
das Blut hätten Sie

diese es wurde
Verpflichtung und Vernichtung
angeblichen gab

von der Bilder es
nie die letzte Woche schon
es gab es nie es
gab diese Verpflichtung gab
schon die Vogelscheuche dort

lauscht Schrei letzte
Woche zuwendend das Ohr
Bergesecho Bilder

dem wurde es der
angeblichen Sony und
Waffen Vernichtung

und Fleisch Vernichtung
von der angeblichen es
wurde die Bilder

die versprochen sich
da Sie haben alten Schmerz
Waffen selber Sie
wissen das ist falsch das zu
vernichten gesagt Sony

gerade haben
Sie haben das Waffen Sie
gerade Waffen

zu vernichten das
die alten Waffen falsch ist
Vogelscheuche falsch

wissen die dort lauscht
zuwendend das Ohr Sie
Bergesecho selber

dem versprochen Sie
sich Sie haben da Blut sich
selber versprochen

Sie Mexikaner
haben der Verpflichtung Schrei
gerade eine

einiges gebe
falsch es behauptet haben
gesagt Sie gesagt

Sie falsch einiges
haben gerade haben
behauptet Sie Fleisch

es Vogelscheuche
die dort lauscht Waffen gebe
zuwendend eine

Verpflichtung das Ohr
dem Bergesecho Schmerz der
Mexikaner Schrei

©brunopolik

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 23.09.15 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster – handsigniert – nach Wahl – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß.

documenta 14

Dieser Text ist Teil von Brunopoliks documenta 14 WebART-Performance

Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Verpflichtung Vernichtung"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Verpflichtung Vernichtung“
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Verpflichtung Vernichtung"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Verpflichtung Vernichtung“

Der Tränen Reif

machen je Sorgen
ihren Arbeitsplatz besser
die Einheimischen um
wirtschaftliche sich die
je weniger und Lage

in Deutschland ist in
Deutschland wirtschaftliche Lage
die besser ist

des Herbstes je je
weniger der Tränen Reif
sich in heiße wir

Einheimischen Schmerz
zerrinnt um genommen Hand
die in ihren Schrei

Arbeitsplatz machen
Sorgen Arbeitsplatz Sorgen
machen um ihren

umso höher das
Wichtigste Flüchtlinge ist
aber der Zustrom

ist den Sorgen für
Zustrom Akzeptanz für
gesellschaftliche mich

die für mich ist die
aber gesellschaftliche
Sorgen Akzeptanz
das Wichtigste für Herbstes
Fleisch den des der Tränen Reif

Zustrom in heiße
Hand genommen zerrinnt der
Flüchtlinge in die

umso höher ist
umso der Flüchtlinge ist
höher den Zustrom

können ohne Blut
nicht bewältigen ein
funktionierendes

Herausforderungen
Wirtschaftssystem solche
Deutschland werden wir

in Wirtschaftssystem in
Deutschland funktionierendes
werden ein

ohne Herbstes wir
solche des der Tränen Reif
Herausforderungen

in heiße wir nicht
bewältigen Schmerz zerrinnt
genommen können

Flüchtlingsherausforderung
Schrei meistern vor nichts
wir bitte uns wir

allerdings machen
deutsche Wirtschaft läuft gut nur
wenn die nur wenn
die allerdings meistern wir
deutsche Flüchtlingsherausforderung

Herbstes Wirtschaft die
des Reif der Tränen Fleisch gut
läuft Blut in heiße

zerrinnt machen wir
in die Hand genommen wir
uns bitte nichts vor

uns wir Schmerz bitte
nichts machen Wirtschaft läuft gut
wenn vor die deutsche

©brunopolik

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 10.09.15 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster – handsigniert – nach Wahl – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß.

documenta 14

Der Text ist Teil von Brunopoliks documenta 14 WebART-Performance

Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Der Tränen Reif"
Screen-Shot einer Haiku-Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Der Tränen Reif“

 

Screen-Shot einer Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte "Der Tränen Reif"
Screen-Shot einer Strophe aus dem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte „Der Tränen Reif“