Schlagwort-Archive: Politiker-Raten

Frau Bundeskanzlerin

Frau Bundeskanzlerin

 

empörend eine
demokratische Zeit wir
Debatte finden

über das Deutschland
zu verhindern die Sony
vornherein Lösung

von dieser Lösung
Krieg Probleme Probleme
dieser Lösung von
vornherein über die
demokratische Debatte

eine zu Wasser
unter dem Schmerz verhindern
am Blut Felsen das

aufgeschichtet finden
wir es liegt nun Wellen
die empörend in

Schönwetter-Wohlfühl-Wahlkampf und
einem Bürger
mit Fleisch bedrohen

in Angst versuchen
weltpolitischer Gefahren einer
Angst Zeit

großer Zeit großer
weltpolitischer einer
in Gefahren Zeit

Deutschland versuchen
und Bürger bedrohen mit
dem Wasser einem

am Felsen unter
Schönwetter-Wohlfühl-Wahlkampf
es aufgeschichtet

dass Bürgerinnen
Sie der Wohlstand Lösung den
Probleme Krieg in
einer Schmerz ungelöste
unzählige Deutschland Zeit

der im reichen auch
der in einer Zeit auch in
dass im Wasser Sie

unter dem reichen
Deutschland Felsen Lösung am
unzählige Blut

Fleisch ungelöste
Probleme aufgeschichtet
es liegt nun Angst den

die Wohlstand Wellen
der Zeit in welkes Laub fiel
Bürgerinnen Krieg

einlullend Deutschland
inhaltsleer Bundeskanzlerin
Wahlkampf Schmerz Frau

Ihren Journalisten
demobilisierend
beschreiben viele

so demobilisierend so
Blut beschreiben
inhaltsleer Lösung

einlullend viele
Journalisten dem Wasser
unter Ihren Fleisch

am Wahlkampf Felsen
es aufgeschichtet liegt
Frau Bundeskanzlerin

©brunopolik

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 05.09.17 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

 

Weil wir Menschen sind

Weil wir Menschen sind
– Bundestag Abend –

 

auch vergleichbare
Lebensverhältnisse und
und vernetzt denken

ressortübergreifend müssen
wir Bundestag
hier wir müssen im

Lebensverhältnisse hier
vergleichbare im
Bundestag Abend

ressortübergreifend
und diesem herbstlichen
vernetzt entlang an

den Weg nun denken
und allein ich geh nur ich
und eng auch nur auch

teurer aus für wird
der Region Schrei und eng
einen oder Stadt
in einer anderen Stadt
weggehen und es dafür

weggehen Stadt es
dafür aus einer der Krieg
Blut Abend einer

anderen Gefahr
an diesem herbstlichen Stadt
Weg entlang oder

nun den Region
geh allein ich nur ich eng
nur für Schmerz wird und

teurer und teurer
wird Region oder eng
für anderen Stadt

weil wir Menschen sind
müssen in Angst Gefahr
und Lebensqualität

und Sony wollen
wo aber Lebenschancen
auch ansetzen dort
aber auch wollen und dort
ansetzen wir müssen Fleisch

wo Abend Gefahr
herbstlichen Lebenschancen
eng an und diesem

Lebensqualität
den Weg entlang nun geh in
Gefahr ich allein

sind nur ich Schrei nur
weil Menschen Gefahr sind weil
Menschen in Gefahr

 

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 19.05.17 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

http://brunopolik.de/13-11-17-twitter-fotos-kunst-oder-politik/

Jugendliche Angst

 

Jugendliche Angst

 

Rechnung tragen sind
die Politik muss dem sehr
Jugend engagiert

und anders braucht und
Engagement eben sehr
politisch Angst ihr

Sie Fleisch zeigen Sie
Engagement politisch
eben sehr und Schrei

anders engagiert
und sind sehr sie aber Blut
dem Sehnsucht warte

ich muss voll Krieg da
Schmerz im Laube die Schritte
Politik deine
Rechnung wie ferne klingen
tragen Rechnung tragen braucht

engagieren brauchen
politische Parteien
in Teilhabe

so gerne mehr wir
haben nicht sich Angst dass sie
heute schon gehört

schon heute haben
gehört wir Teilhabe Fleisch
sie politische

warte brauchen sich
voll Sehnsucht Schrei ich da nicht
im Laube Blut mehr
deine Schritte klingen so
ferne wie Sony gerne

engagieren in
Parteien in Parteien
Krieg engagieren

Jugend Jugendliche
zu qualifizieren müssen braucht
Freiräume

Jugend Schmerz weiter
darf immer bestehen sich
daraus nicht darf nicht

Jugend braucht daraus
Freiräume braucht bestehen
Jugend warte sich

voll Sehnsucht immer
weiter ich da im Laube
qualifizieren

deine Schritte zu
wie ferne klingen müssen
Jugendliche Angst

 

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 23.06.17 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Staat Abwehrrechte

Staat Abwehrrechte

 

Staat Abwehrrechte
aus der Vergangenheit des
Individuums

gegen Angst das sind
übergriffigen einen
übergriffigen

Staat gegen einen
des Individuums sind
Abwehrrechte das

ist spielte Flöte
eine mir im Fenster Loch
kleine Lehre das

aus im Herbste Nacht
der Vergangenheit der zur
Vergangenheit aus

Linie Krieg ist
das in erster Grundrechte
nicht dass vor sieht es

anderes möglich
das Grundgesetzes ist ein
Grundrechtskonzept des

Grundrechtskonzept des
Grundgesetzes möglich das
ist nicht das Schrei ist
ein mir Flöte Schmerz spielte
anderes im Fenster Loch

das kleine Fleisch es
sieht im Herbste zur Nacht
Grundrechte Linie

in erster in Blut
vor erster Grundrechte dass
vor Linie sieht

wenn Marktwirtschaft frei
einer sozialen ein
Grundrecht in Ihnen

so sage ich auf
Arbeit schaffen wollen frei
gewählte Sony

Arbeit gewählte
frei schaffen auf ein Grundrecht
wollen Sie Staat wenn

Flöte spielte so
mir im Fenster Loch sage
ich das kleine
Ihnen im Herbste zur Nacht
sozialen Marktwirtschaft in

einer in einer
sozialen ich Ihnen
Marktwirtschaft sage

 

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 18.05.17 mögen die Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer ist der Politiker oder die Politikerin?

Also: Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

 

Matthias Bartke, Bundestagsabgeordneter der SPD verwendete den überwiegenden Teil der Worte dieses Textes in seiner Bundestags-Rede.

(17.12.17 Lösung gepostet)

Angst Blick Rede

 

Angst Blick Rede

 

Journalisten Vielzahl
und Journalistinnen von
Autokraten

Pressefreiheit und
die Diktatoren weltweit
Rede unterdrückt

zunehmend Armee
Sony weltweit zunehmend
unterdrückt die Blick

Pressefreiheit Krieg
Journalistinnen Rede
und Diktatoren

und Autokraten
von Journalisten Vielzahl
zur Abendsonne

auf eine
Armee Realität den
weltpolitische zweiten

Deutlichkeit Blick die
in aller ich glaube zeigt
sich aber hier sich
hier zeigt auf den zweiten Blick
zur Abendsonne aber

die Grille glaube
ich am Hause Tore ruft
vorm leeren Blut in

aller eine
Deutlichkeit Realität
die weltpolitische

weltpolitische
Rede die Realität
eine Deutlichkeit

überraschen in
den ersten Blick eine
medienpolitische

Angst Rede mag auf
Armee einzusteigen mit
der russischen der

mit russischen
medienpolitische Armee Rede
einzusteigen

Schrei mag eine in
zur Abendsonne auf Fleisch
den die Grille ruft

am ersten Tore
vorm leeren Hause Schmerz Blick
Krieg überraschen

 

©brunopolik

 

Ja, aus wessen Bundestags-Rede vom 23.06.17 mögen die Mehrzahl der Worte für diesen Poetry-Text stammen? Wer mag der Politiker oder die Politikerin sein?

Raten – besser noch – recherchieren – und kommentieren.

Denn wer den richtigen Namen innerhalb eines Monats als Erste/r kommentiert, erhält ein Farb-Poster meiner Screen-Shots – nach Wahl – handsigniert – sowie einen ebenfalls signierten Ausdruck des Poetry-Textes als Belohnung für diesen WebART-Politik-Kunst-Rate-Spaß. Und vielleicht ist der zu ratende Politiker oder die Politikerin sogar bereit, für einen weiteren Gewinn zu sorgen, was u.a. eine Einladung in den Bundestag sein könnte.

Marco Wanderwitz von der CDU

lieferte die Mehrzahl der Worte zu diesem Poetry-Text der PolitikerInnen-Worte.

(am 26.11.17 die Lösung gepostet)

 

 

Deutscher Bundestag von Morgen