Schlagwort-Archive: poésie

100 Jahre DADA

Twitter-Fotos Hashtag #Dada

Screen-Shot Twitter-Fotos mit dem Hashtag #dada
Screen-Shot Twitter-Fotos mit dem Hashtag #dada

100 Jahre DADA – Dada-Poesie

DADA-Poesie bei Tentakel

Brunopoliks Dada-Poesie in der Bielefelder „Tentakel“-Rundschau von Februar 2016

 

Screen-Shot Brunopoliks Dada Poesie in der aktuellen bielefelder Tentakel-Rundschau
Screen-Shot Brunopoliks Dada Poesie in der aktuellen bielefelder Tentakel-Rundschau

Tentakel Rundschau Februar 2016

Poesie – Athen – documenta 14 – Satire – Poesie

Poesie – Athen – documenta 14 – Satire – Poesie

In meiner WebART-Performance, die seit einem Jahr hier im CyberSpace stattfindet, begegnen sich durch Kunst als WebART die vielfältigsten Positionen und Begriffe.

Screen-Shots von aktuellen Twitter-Fotos der Hashtags #athen #satire #d14 #poesie und und … zeigen es. So entstehen Kunstobjekte – geeignet zum Ausdruck als Poster und beliebig reproduzierbar auf Leinwand oder Plakaten.

Screen-Shot Twitter-Fotos Hashtag #Poesie
Screen-Shot Twitter-Fotos Hashtag #Poesie
Screen-Shot Twitter-Fotos Hashtag #Satire
Screen-Shot Twitter-Fotos Hashtag #Satire

Poesie – Athen – documenta 14 – Satire – Poesie

Die documenta 14 ist mein Material

Wie schon seit Jahren die Reden der PolitikerInnen im Deutschen Bundestag oder die Interviews von Promis mir als Material für meine Poetry-Texte (u.a. auch auf den geposteten Screen-Shots) dienen, verwende ich nunmehr die documenta 14, die 2017 in Athen und Kassel inszeniert werden wird für meine WebART – WebART-Performances – KUNST.

 

documenta 14 WebART-Performance
Screen-Shot Twitter-Fotos mit dem Hashtag d14 zu Brunopoliks documenta 14 WebART-Performance

Revolutionäre Wahrnehmungen – anderes Denken !!!

„Entzifferung der Zeichensysteme, mit denen das Bürgertum seine Welt einrichtet und als naturgemäß ausgibt, die Freilegung ideologischer Konstrukte als Verblendungswerk, auf dem die bürgerliche Klasse ihre Vormacht aufbaut und zu festigen versucht.“

zitiert aus SWR2 Essay „Der intellektuelle Mythos“ Roland Barthes zum 100. Geburtstag von Christian Schärf

documenta 14 WebART-Performance

Das Abgrund Geheimnis

Immer noch scheinen die akademischen Kader der Wissenschaften einen Denker und Revolutionär wie Roland Barthes weitgehendst ignorieren zu wollen. Aber sie werden an ihm nicht vorbeikommen. Den Pfeil, den er abschoss sitzt ganz tief im Fleisch ihrer gierigen „Bürgerlichkeit“.

Beitrag zum Diskurs über Kunst und Gesellschaft. Sprache außerhalb sprachlicher Logik – ein Zeichen!