Schlagwort-Archive: poésie

Brunopoliks WebART zur documenta 14 in den Google-Bildern

Brunopoliks WebART zur documenta 14 in den Google-Bildern

Niarcos und Onassis – Von Athen lernen

 

Brunopoliks documenta 14 WebART-Performance

http://brunopolik.de/documenta-14/brunopoliks-documenta-14-webart-performance-2/

Dada – Haiku – Poetry – Poesie – Kunst
in politisch bewegten Zeiten
was kann, was will Kunst auf der documenta in Athen und Kassel

Niarcos und Onassis – Von Athen lernen

Abgehängten Kopf

Abgehängten Kopf

 

sondern da sie ist
dass Rückgrat für Kopf und Herz
Veränderungen
machbar mit erleben die
eine Partei als uns sind

müssen die müssen
Veränderungen machbar sind uns
als dass Herz

Partei sondern Kopf
Spatzenkinder erleben
sich gewöhnend die

an Menschen Schmerz mit
Herz den Menschen fliehend ist
Kopf für Blut sie da

Rückgrat und Rückgrat
für Kopf mit Herz Rückgrat die
Schrei sie erleben

bedeutet Fleisch sind
allein nicht sie dass Herz für
uns Menschen zeigen

auch diesen würde
die das überschreiten zu
Grenze bedeutet

Justiziablen
zu Justiziablen zum
überschreiten Kopf

die Grenze mal das
würde auch uns für Rückgrat
bedeutet diesen
Menschen das Spatzenkinder
zeigen die sich gewöhnend

an Menschen Schmerz nicht
allein den Menschen fliehend
sind nicht allein sind

sein Rückgrat diese
Menschen überraschend Blut
isoliert wirklich

oft man muss will Schrei
auch Aufmerksamkeit gewinnen
deren einsam

wenn man einsam wenn
man auch oft und isoliert
sind Menschen deren

Aufmerksamkeit Fleisch
Rückgrat gewinnen diese
Spatzenkinder will

gewöhnend die muss
sich Menschen man fliehend an
wirklich den Menschen
überraschend sein Rückgrat
wirklich überraschend sein

anzusprechen die
Arbeitnehmerschaft sozial
Abgehängten

organisierte zu
erreichen die schwieriger als
viel Herz ist

zu erreichen ist
Abgehängten Kopf viel
schwieriger sozial

als die Spatzenkinder
die sich gewöhnend die
organisierte

Arbeitnehmerschaft
anzusprechen an Menschen
fliehend an Menschen

 
©brunopolik

 
Der Poetry-Text wurde gebaut u.a. aus Worten eines Interviews des Linken-Politikers André Brie

 

William Shakespeare – ein Jahrtausend-Genie:

Screen-Shot der Twitter-Fotos des Hashtags #Politik mit einer Poetry-Strophe aus dem Haiku-Text „Logik Durchläufe“ zur documenta 14 WebART-Performance.
Screen-Shot der Twitter-Fotos des Hashtags #Politik mit einer Poetry-Strophe aus dem Haiku-Text „Logik Durchläufe“ zur documenta 14 WebART-Performance.

Shakespeare, das Sprachgenie,
weil er der Sprache mißtraut.

Sprache ist zwiespältig

Wahrheit, Erkenntnis beginnt für Sheakespeare jenseits der Sprache

Screen-Shot der Twitter-Fotos am 30.04.16 des Hashtags #WebART mit einem Screen-Shot aus dem Haiku-Poetry-Text „Wassers Brüllen“, der zu der documenta 14 WebART-Performance entstand.
Screen-Shot der Twitter-Fotos am 30.04.16 des Hashtags #WebART mit einem Screen-Shot aus dem Haiku-Poetry-Text „Wassers Brüllen“, der zu der documenta 14 WebART-Performance entstand.

Der falsche Glaube an die Eindeutigkeit und Festlegung, die Sprache suggeriert, hält Shakespeare für einen großen Irrtum.

Wer glaubt, dass es etwas Festes (Sicheres) gibt, täuscht sich und wird es später irgendwann bemerken.

(verwendete (Worte) Zitate sind aus der ARD-Sendung ttt vom 17.04.16)

Für mich, Brunopolik, ist es legitim, logisch und als Künstler auch konsequent, Poetry in Sprache außerhalb sprachlicher Logik zu bauen.

computergenerierten Realität

in Philip K. Dick Nebel

 

computergenerierten Realität

 

hatte im Kopf zum
Vorschein mal erst Gedanken
käme diesen ich

als käme Kopf als
ich zum Vorschein Mensch Nebel
lauter schon diesen
Gedanken vorbeiging grad
erst der Mann der umsah mich

mal als ich hatte
im Kopf mal erst im Wesen
Kopf Schmerz Gedanken

eine Feder ich
würde abfallen und den
Eindruck dass ihr Kopf

kein Sony Wesen
ein Mensch mechanisches Blut
war sondern Mensch war

sie dass kein Fleisch ein
Eindruck den mechanisches
Nebel Wesen ich

dass lauter Schrei schon
vorbeiging grad der Mann ihr
Kopf der umsah mich
als Feder ich abfallen
würde und würde eine

abfallen Kopf und
dass Kopf Wesen eine
Feder mechanisches

ich plötzlich hatte
Mensch Tonfall arbeitete
eines schrillen Schmerz
Tages Blut abgehackten
in diesem Sony ständig

dort redete sie
und dort eines Tages und
sie arbeitete

redete ich Fleisch
ständig lauter Nebel schon
in vorbeiging grad

der diesem Mann der
mich abgehackten umsah
ich als schrillen Schrei

Tonfall hatte Kopf
plötzlich Mensch Tonfall plötzlich
schrillen Schmerz hatte

und zu erleben
damit Gegenwart erneut
die unsere Blut

Wirklichkeit Eindruck
überwältigenden verändert
wird den Fleisch

wir hätten wird wir
hätten verändert Wesen
den Wirklichkeit Schrei

überwältigenden
Eindruck unsere damit
und die Nebel

Gegenwart lauter
erneut schon vorbeiging grad
der Mann der Kopf zu
erleben ich mich umsah
erneut zu erleben als

Mensch ändert sich wir
leben Schmerz Variable
in eine erst wenn

einer wir merken
computergenerierten
Realität das

und Realität und
computergenerierten das
merken einer
wir leben wir in Philip
K. Dick Nebel lauter

erst schon vorbeiging
grad der Mann der umsah wenn
ich mich als eine

Blut Variable
sich ändert sich Variable
ändert eine

 
©brunopolik

 
Gebaut aus Worten (Zitaten) des amerikanischen Schriftstellers Philip K. Dick

Dem Markus gescheiterte

Dem Markus gescheiterte
– Europa sogar

 

es erreicht man nicht
ist Luxus zu suchen die
Vollendung Zwang die

es der Zwang ist die
Vollendung doch die Lerche
schlägt zu Kunst aufging
die Blüte sogar suchen
dem wilden Rettich Zwang ist

erreicht man nicht man
Scheitern nicht suchen die zu
Vollendung erreicht

anarchistisch wir
oder melancholisch haben
das Europa ist

Schrei Ideal in
jedes große Kunstwerk des
Torsos Unvollendeten
Vollendung im die
Vollendung des Torsos die

das Ideal im
Unvollendeten haben
wir Lerche jedes

Kunstwerk doch schlägt die
Blüte aufging in Schmerz die
Europa sogar

Fleisch melancholisch
oder dem wilden Rettich
Blut anarchistisch

der Kunstwerk Kultur
Kunst Luxus gescheiterte
eine Kunst ist der

ganze Kultur wir
können uns Zwang unsere
Scheitern leisten auf

höchstem Niveau das
auf höchstem Niveau wir uns
dass das der Kunst Schrei
das Luxus ist Scheitern der
Lerche die doch schlägt leisten

Schmerz aufging ganze
Kultur die Blüte sogar
wilden Rettich ist

eine dem Markus
gescheiterte Lüpertz Fleisch
Kultur Blut Kultur

 

©brunopolik

 
Gebaut u.a. mit Worten aus einem Interview des Künstlers Markus Lüpertz vom 04.10.2015 im Handelsblatt

Galerist Michael Werner New York – London – Köln gefallen zwei Tweets aus dem Poetry-Text – bei Twitter gepostet.